+
Rund um die Schule wurde gefeiert.

Forstinninger Allzweckverein feiert zum 20 Geburtstag mit Kindern und Erwachsenen

„Mach mit“: Es geht nicht ohne

  • schließen

Besser hätte es kaum laufen können für die Organisatoren der 20-Jahr-Feier des Vereins „Mach mit“ in Forstinning.

Forstinning – Schon zu Beginn der Feierlichkeiten auf dem Schulgelände und im Foyer des Schulgebäudes am Sonntag herrschte munteres Treiben. Vor allem die Kinder hatten ihre Freude daran, vielfältige Spiel auszuprobieren. Zum Beispiel das Maßkrugschieben oder Zielwerfen mit Tennisbällen. Und das bei durchgängig strahlendem Sonnenschein.

Der Vorstand war es, der mit dem Anschneiden einer riesigen, mit Erdbeeren belegten Geburtstagstorte das Fest zum 20-jährigen Bestehen des Vereins formell einleitete. Danach gratulierte Bürgermeister Rupert Ostermeier den aktiven Bürgerinnen und Bürgern. Der Verein in der heutigen Form sei aus der Gemeinde Forstinning nicht mehr wegzudenken, sagte er. Inzwischen gebe es im Ort keine Kinder mehr, die ohne den „Mach mit“-Verein ausgekommen wären.

„Mach mit“ habe die Gemeinde entschieden geprägt und nicht zuletzt Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit gepflegt und entwickelt. „Hier ist Heimat entstanden“, so der Rathauschef.

Am heutigen Dienstag will man das Jubiläum noch um eine Baumpflanzaktion ergänzen und somit ein bleibendes Zeichen setzen, hieß es.

Die amtierende Vorsitzende Monika Neubauer bedankte sich im Namen der Vorstandschaft und ging kurz auf die Werdegeschichte des Vereins ein, der einst entstand, um ein Ferienprogramm für Forstinning zu installieren (wir berichteten ausführlich). Inzwischen erreiche man 231 Familien mit 737 Mitgliedern, sagte sie. Das alles sei nur möglich geworden nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung der politischen Gemeinde. Die sei so nicht selbstverständlich, betonte die Noch-Vereinschefin.

Heuer gibt es übrigens das 21. Forstinninger Sommer-Ferienprogramm. Es befindet sich zurzeit im Druck und soll in den nächsten Tagen in Heftform wie gewohnt an alle Haushalte im Dorf verteilt werden. In diesem Jahr können sich die Forstinninger Ferienkinder wieder auf 71 Veranstaltungen freuen. „In der Umgebung sich man lange nach Seinesgleichen“, so der stolze Bürgermeister.

Nächster größerer Termin (nur) für die Erwachsenen ist das „Dinner in Weiß“ am 20. Juli. Jörg Domke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geselligkeit unter Platanen
Reden, lachen, genießen: Das „Dinner in Weiß“ hat wieder zahlreiche Freunde des gepflegten Zeitvertreibs in den Markt Schwabener Schlosspark gelockt. 
Geselligkeit unter Platanen
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit haben am Dienstag gegen 20.15 Uhr in Esterndorf zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden und einer mittelschwer …
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Er war immer am Drücker. Fast 40 Jahre lang arbeitete Helmut Wohner für die EZ als Fotograf.  Jetzt ist das „Auge des Landkreises“ im Alter von 80 Jahren gestorben. Die …
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte
Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind auf der Flughafentangente zum Münchner Airport bei Markt Schwaben zwei Menschen schwer verletzt worden.
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte

Kommentare