Greta Thunberg wird geadelt: „Time“-Magazin ernennt sie zur „Person des Jahres“

Greta Thunberg wird geadelt: „Time“-Magazin ernennt sie zur „Person des Jahres“
+
Bis zum Sommer werden die Bauarbeiten am und rund ums Sportlerheim abgeschlossen sein.

Forstinninger Finanzen

Vorzeigeprojekt Sportlerheim

  • schließen

Ein Gesamtvolumen von 1,6 Millionen Euro: So teuer wird das neue Sportlerheim in Forstinning.

Forstinning – Zurzeit entsteht in der Aicher Straße im Herzen des Sportzentrums so etwas wie ein neues Kommunikationszentrum Forstinnings. Etwas, was dem Ort einen spürbaren Mehrwert bringen wird, wie sich Bürgermeister Rupert Ostermair sicher ist. Die Rede ist vomneuen Sportlerheim. Es ist wirklich ein nahezu neues Haus geworden, denn von dem Vorgängergebäude ist bis auf Weniges, was noch brauchbar war, im Grunde nichts mehr übrig geblieben.

Neuer sozialer Treffpunkt im Ort

Diesen neuen sozialen Treffpunkt im Dorf lässt sich die politische Gemeinde letztlich aber auch etwas kosten. Im Haushalt der Gemeinde, den der Rat in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag einstimmig auf den Weg brachte, sind für das Projekt 1,2 Millionen Euro Investitionsmittel eingestellt worden. Addiert man noch ein paar zusätzliche Maßnahmen dazu wie die Modernisierung des Parkplatzes, die Schließanlage oder die Ausstattungen diverser Innenräume, wird das Ganze am Ende einmal bei rund 1,6 Millionen Euro landen, hieß es am Dienstag im Plenum.

Dort hatte Gemeinderat Werner Ehrnstraßer, zugleich der Projektant des Baus, den Kollegen im Rat einen weiteren Zwischenbericht gegeben und dazu vor allem Fotovergleiche zwischen früher und heute verwendet.

Erhebliche Kostensteigerungen

Ehrnstraßer verschwieg dabei nicht die auch hier erfolgten Kostensteigerungen, die in erster Linie aber mit zusätzlichem Aufwand beim Brandschutz zu erklären sind. Wenn alles im Sommer fertiggestellt sein wird, genaue Termine gibt es noch nicht, werden die Schützen von der ZSG insgesamt über 379 Quadratmeter, die Gemeinde über 492, der VfB und der künftige Sportlerheim-Wirt jeweils über 260 und der Culture Club, das offizielle Jugendzentrum Forstinnings, über 105 Quadratmeter nutzbare Fläche verfügen. Macht rund 1500 Quadratmeter insgesamt.

Ostermair dankte im Sitzungsverlauf denen, die sich bislang ehrenamtlich bei dem Projekt enorm ins Zeug gelegt hatten.

2000 Arbeitsstunden in Eigenleistung

Alleine der VfB, so Ostermair, sei mit über 2000 Arbeitsstunden in Eigenleistung tätig geworden. Von diesem Engagement würden alle im Ort profitieren, so der Rathauschef.

Der Rat billigte nicht nur das bislang Geschaffene, sondern forderte in seinem insgesamt dreiteiligen Beschluss, dass bei künftigen, vergleichbaren Projekten mehr auf eine Kostentransparenz geachtet werden sollte. Sie, sei, so Christine Reichl-Gumz, aus ihrer Sicht nicht optimal gewesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 160 km/h mitten durch den Ort
Markt Schwaben ist in Sorge, dass der Ausbau der Bahnstrecke München - Freilassing mit Folgen insbesondere für die eigenen Bürger verbunden ist.
Mit 160 km/h mitten durch den Ort
Kommunen in Sorge: Mehr Personal für digitale Schulen
Das digitale Klassenzimmer soll Schulen im Kreis Ebersberg zukunftsfähig machen. Der Staat fördert Investitionen, aber keine neuen Personalkosten. Es braucht IT-Betreuer.
Kommunen in Sorge: Mehr Personal für digitale Schulen
Steinhörings 2. Bürgermeisterin als Kandidatin für Chefposten
Die neu gegründeten Wählergemeinschaft der Freien Liste Steinhöring/FLS hat Martina Lietsch einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin gewählt.
Steinhörings 2. Bürgermeisterin als Kandidatin für Chefposten
Bahn will neues Gebäude in Zorneding errichten
Möglicherweise entsteht am Zornedinger Bahnhof ein neues Gebäude, das von der Bahn errichtet werden soll. Das wurde im Gemeinderat deutlich.
Bahn will neues Gebäude in Zorneding errichten

Kommentare