+
Der 17-Jährige Radfahrer musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen, nachdem er mit dem Radl auf der Autobahn heimfahren wollte.

Orientierung verloren

Betrunkener Radfahrer (17) auf der Autobahn

  • schließen

Den Heimweg vom Forstinninger Weinfest nach Markt Schwaben nahm ein betrunkener Radfahrer über die Autobahn. Die Polizei griff ihn auf, veranlasste eine Blutentnahme und brachte den 17-Jährigen nachhause zu seiner Mutter.

Forstinning – Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Markt Schwaben trat seinen Heimweg vom Forstinninger Weinfest nach Hause mit dem Fahrrad an. Das meldete die Polizei am Sonntag. „Aufgrund seiner Alkoholisierung von annähernd zwei Promille verlor er wohl die Orientierung und fuhr auf die A94 auf“, berichten die Beamten. Dort überquerte der 17-Jährige die Fahrbahn in Richtung Passau und fuhr dann in Richtung München auf dem linken Fahrstreifen.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer war schon zuvor auf den Radfahrer aufmerksam geworden, als der auf die Autobahn auffuhr. Der Mann wendete, brachte den Radler sofort in Sicherheit und verständigte die Polizei. Glücklicherweise endete die Fahrt somit glimpflich.

Der Markt Schwabener muss nun dennoch mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Nach der Blutentnahme wurde er der Mutter übergeben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stahlgruber an US-Konzern verkauft
Der Autoteilegroßhändler Stahlgruber gehört jetzt zur amerikanischen LKQ Corporation, einem der globalen Marktführer der Branche. Wie sich der Verkauf auf die Zentrale …
Stahlgruber an US-Konzern verkauft
Giga-Netz wird ausgebaut
Elf Wochen hat die Nachfragebündelung in Glonn, Egmating, Moosach und Bruck gedauert – jetzt ist es amtlich: Diese vier Gebiete der Verwaltungsgemeinschaft Glonn sind …
Giga-Netz wird ausgebaut
Nicht so teuer wie befürchtet
Die Anlieger fühlen sich nicht ausreichend informiert und wissen nicht, was auf sie zukommt, die Stadt Grafing ist um Deeskalation bemüht.
Nicht so teuer wie befürchtet
Fleißige Sammlerinnen mit Herz
Die Mitglieder der Grafinger Frauen Union haben ein großes Herz. Das bewiesen sie einmal mehr im Rahmen ihrer Aktion „Adventshütte“.
Fleißige Sammlerinnen mit Herz

Kommentare