+
In diesen Tagen wurde das letzte Emmer-Feld abgeerntet.

Urgetreide

Emmer-Ernte eingefahren

Forstinning - Die Emmer-Ernte im Landkreis Ebersberg  ist beendet. Jetzt wird das gesunde Bio-Urgetreide in Forstinning aufbereitet und kann in den nächsten Monaten zu Brot und anderen Leckereien verarbeitet werden.

Dieser Tage wurde der mit dem Bio-Siegel ausgezeichnete wertvolle Urweizen geerntet. Der Emmer wird nun in den nächsten Wochen gereinigt und entspelzt, bevor er wieder über die Forstinninger Wolfmühle an Bio- und Naturlandbäckereien im Landkreis zu schmackhaftem Gebäck weiterverarbeitet wird. „Die Ernte ist heuer leider nicht so gut ausgefallen, weil die Witterung nicht optimal für das Wachstum war“, so Johann Taschner von der unteren Naturschutzbehörde. Taschner weist darauf hin, dass der Ernteerfolg zwar wichtig sei, doch bei der Bewirtschaftung der Fläche müssten auch Flora und Fauna zu ihrem Recht kommen. Denn die dort bunt blühenden Ackerwildkräuter dienen den Insekten als Nahrung. Und durch die Art der Bewirtschaftung ist der Anbau auch für Rebhuhn und Feldbrüter interessant, weil das Feld gerade während der Vogelbrutzeit nicht befahren wird.

ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau überschlägt sich mit ihrem Wagen im Forst
Schwerer Unfall im Ebersberger Forst: Eine 72-jährige Frau ist am Dienstag mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Sie raste die Böschung hinab und überschlug sich. …
Frau überschlägt sich mit ihrem Wagen im Forst
Kiesabbau: Hohenlinden setzt auf Zeit
Weiteren Kiesabbau rund um den Hohenlindener Ortskern verhindern? Das wird der Gemeinde nicht gelingen. Aber sie will Konzentrationsflächen ausweisen.
Kiesabbau: Hohenlinden setzt auf Zeit
Matthias Sebastian aus Purfing
Fast fünf Jahre haben sie sich Zeit gelassen. Nun folgt auf Töchterchen Christina Marie Sohnemann Matthias Sebastian. Manuela und Markus Bichler aus Purfing sind …
Matthias Sebastian aus Purfing
Grafinger JiG: Sanieren gegen umziehen
Die Mitgliedervollversammlung der Grafinger Jugendinitiative (JiG) hat einen Umzug von der Rotter Straße ins Kiermeierhaus abgelehnt. Einen solchen hatte Bürgermeisterin …
Grafinger JiG: Sanieren gegen umziehen

Kommentare