1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Frauenneuharting

Frontalcrash mit zwei Verletzten: BMW-Fahrer (67) gerät in Gegenverkehr - Polizei kündigt Strafverfahren an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josef Ametsbichler

Kommentare

Die beiden Fahrzeuge an der Unfallstelle in Gersdorf, Frauenneuharting. Der BMW hatte soweit erkennbar auf der Gegenfahrbahn mit seiner rechten Front die rechte Front des Ford Transit gerammt.
Die beiden Fahrzeuge an der Unfallstelle in Gersdorf, Frauenneuharting. Der BMW hatte soweit erkennbar auf der Gegenfahrbahn mit seiner rechten Front die rechte Front des Ford Transit gerammt. © Josef Ametsbichler

Bei einem nächtlichen Frontalunfall nahe Frauenneuharting (Kreis Ebersberg) sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein Fahrer war innerorts auf die Gegenspur geraten.

Frauenneuharting - In der Nacht zum Samstag, 14. Mai, gegen 1.15 Uhr, sind auf der Steinkirchner Straße im Frauenneuhartinger Ortsteil Gersdorf zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Ein BMW, der am Ortsausgang Richtung Tegernau auf die linke Straßenseite geraten war rammte dabei laut Polizei einen Ford Transit. Beide Fahrzeuge hatten ein Münchner Kennzeichen.

Der Notruf erging über das automatische Notrufsystem des BMW. Weil sich auf den Kontaktversuch der Rettungsleitstelle niemand in dem Fahrzeug zurückmeldete, wurden die Feuerwehren von Frauenneuharting und Aßling alarmiert - das war an der Unfallstelle zu erfahren. Auch die Feuerwehr Grafing befand sich zunächst auf Anfahrt, dazu Rettungsdienst, Notarzt, Polizei.

BMW-Fahrer gerät innerorts auf Gegenfahrbahn - Alkotest schlägt an

Wie die Polizei weiter berichtet, war der 67-jährige BMW-Fahrer innerorts „aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrspur“ geraten. Der 19-jährige Fahrer des Ford Transit konnte den Frontalunfall nicht mehr verhindern.

Im weiteren Verlauf der Sachverhaltsaufnahme führten Polizeibeamte einen Atemalkoholtest bei dem BMW-Fahrer durchgeführt. Dieser ergab laut Ebersberger Inspektion einen Atemalkoholwert von über 0,3 Promille.

Unfall bei Frauenneuharting - Zwei Leichtverletzte, 12.000 Euro Sachschaden

Am BMW entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro, am Ford ein Sachschaden von rund 2000 Euro, schätzen die Beamten. Beide Fahrzeugführer wurden laut Polizei durch den Unfall leicht verletzt in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Sie hätten ihre Auto selbstständig verlassen können, so die Feuerwehr vor Ort. Zur Unfallaufnahme und weiteren Absicherung der Unfallörtlichkeit wurde die Steinkirchner Straße für rund zwei Stunden gesperrt.

Den 67-jährigen BMW-Fahrer erwartet nun laut Polizei ein Strafverfahren aufgrund eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. Das teilten die Beamten noch am frühen Samstagmorgen mit. Eine Blutentnahme in der Kreisklinik sei zur Bestimmung des Blutalkoholpegels erfolgt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare