Die Spendenübergabe (v.l.): Marktbereichsleiter Rolf Ziegelmann und die Plieninger Geschäftsstellenleiterin Dagmar Kögl von der VR-Bank München Land, der Vorstand der Geltinger Feuerwehr Josef Straßer, Kommandant Hubert Bichler sowie Josef und Anni Wachinger von Elektronikgeräte Wachinger. Foto:ez

Geltinger Feuerwehr mit Zeitvorsprung

Pliening - Die Freiwillige Feuerwehr Gelting freut sich über einen Defibrillator und umfangreiches Erste-Hilfe-Material.

Die Kosten hierfür wurden komplett durch Spenden finanziert, darunter eine Zuwendung der VR-Bank München-Land über 1000 Euro und eine Spende von Elektronikgeräte Wachinger in Höhe von 300 Euro. Zudem beteiligten sich zahlreiche Plieninger Bürgerinnen und Bürger mit einer privaten Spende, sodass am Ende mehr als 3700 Euro zusammenkamen.

Bei einer symbolischen Spendenübergabe bedankten sich der Geltinger Kommandant Hubert Bichler und Vorstand Josef Straßer nun bei den beiden Großspendern. „Ihr Geld hilft uns dabei, in Zukunft noch besser Leben retten zu können“, erläuterte Kommandant Hubert Bichler den Anwesenden den Wert des Defibrillators für die Geltinger Wehr.

Hintergrund: Seit diesem Jahr werden die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises als Ersthelfer auch zu Reanimationen mit hinzualarmiert. In Gelting war dies 2016 bereits zweimal der Fall.

„Oft haben wir als Feuerwehr einen Zeitvorteil von ein paar Minuten gegenüber dem Rettungsdienst. Bei einer Reanimation kann dieser Vorsprung über Erfolg und Misserfolg einer Wiederbelebung entscheiden. Mit dem Defibrillator sind wir nun auch für diese Fälle optimal ausgestattet. Wir freuen uns, dass uns neben Firmen auch so viele Privatpersonen bei der Beschaffung finanziell unterstützt haben und wissen das sehr zu schätzen“, so der Geltinger Feuerwehr-Kommandant Hubert Bichler abschließend.

Von Tobias Bönte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ebersberger Notar (56) fliegt in den Tod
Mit seinen 56 Jahren und rund 2000 Flügen im Wingsuit galt der Ebersberger Notar Walter H. als erfahrener Basejumper. Am Samstag wagte er ein weiteres Abenteuer und …
Ebersberger Notar (56) fliegt in den Tod
Großartiges Zeichen der Hoffnung für leukämiekranken Lucas (18)
Über 2000 Menschen haben sich am Sonntag in Moosach für den leukämiekranken Moosacher Feuerwehrmann Lucas typisieren lassen. Ein großartiges Zeichen der Hoffnung in der …
Großartiges Zeichen der Hoffnung für leukämiekranken Lucas (18)
Truppe braucht dringend Verstärkung
Die Feuerwehr Poing hat Bilanz gezogen. Und dabei wurde festgestellt, dass der Ort zurzeit schneller wächst als die aktive Truppe.
Truppe braucht dringend Verstärkung
Markt Schwabener (23) wendet auf Autobahn und stirbt nach Kollision
Ein Wendemanöver auf der A94 hat einen 23-Jährigen bei Markt Schwaben das Leben gekostet. Er krachte in ein anderes Auto und überlebte den Zusammenprall in der Nacht zum …
Markt Schwabener (23) wendet auf Autobahn und stirbt nach Kollision

Kommentare