Die Spendenübergabe (v.l.): Marktbereichsleiter Rolf Ziegelmann und die Plieninger Geschäftsstellenleiterin Dagmar Kögl von der VR-Bank München Land, der Vorstand der Geltinger Feuerwehr Josef Straßer, Kommandant Hubert Bichler sowie Josef und Anni Wachinger von Elektronikgeräte Wachinger. Foto:ez

Geltinger Feuerwehr mit Zeitvorsprung

Pliening - Die Freiwillige Feuerwehr Gelting freut sich über einen Defibrillator und umfangreiches Erste-Hilfe-Material.

Die Kosten hierfür wurden komplett durch Spenden finanziert, darunter eine Zuwendung der VR-Bank München-Land über 1000 Euro und eine Spende von Elektronikgeräte Wachinger in Höhe von 300 Euro. Zudem beteiligten sich zahlreiche Plieninger Bürgerinnen und Bürger mit einer privaten Spende, sodass am Ende mehr als 3700 Euro zusammenkamen.

Bei einer symbolischen Spendenübergabe bedankten sich der Geltinger Kommandant Hubert Bichler und Vorstand Josef Straßer nun bei den beiden Großspendern. „Ihr Geld hilft uns dabei, in Zukunft noch besser Leben retten zu können“, erläuterte Kommandant Hubert Bichler den Anwesenden den Wert des Defibrillators für die Geltinger Wehr.

Hintergrund: Seit diesem Jahr werden die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises als Ersthelfer auch zu Reanimationen mit hinzualarmiert. In Gelting war dies 2016 bereits zweimal der Fall.

„Oft haben wir als Feuerwehr einen Zeitvorteil von ein paar Minuten gegenüber dem Rettungsdienst. Bei einer Reanimation kann dieser Vorsprung über Erfolg und Misserfolg einer Wiederbelebung entscheiden. Mit dem Defibrillator sind wir nun auch für diese Fälle optimal ausgestattet. Wir freuen uns, dass uns neben Firmen auch so viele Privatpersonen bei der Beschaffung finanziell unterstützt haben und wissen das sehr zu schätzen“, so der Geltinger Feuerwehr-Kommandant Hubert Bichler abschließend.

Von Tobias Bönte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Vor dem Landratsamt Ebersberg sind 36 Flüchtlinge in den trockenen Hungerstreik getreten. Das bestätigte Behördensprecherin Evelyn Schwaiger. Die Pakistani demonstrieren …
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Ein Stierherde ist einem Bauern aus dem Erdinger Raum entlaufen. Die Folge war ein fast 24-stündiger Einsatz, ein Stier musste an der A94 erschossen werden, zwei …
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Eltern, die ihre Kinder in der Moosacher Mittagsbetreuung „Mimo“ untergebracht haben, sind sauer auf Bürgermeister Eugen Gillhuber (CSU) und die meisten Gemeinderäte. So …
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Schluss mit dem Hochwasser
Gute Nachricht für die Anwohner der Gebrüder-Asam-Straße in Poing-Nord: Das Regenwasser-Kanalsystem wird erneuert.
Schluss mit dem Hochwasser

Kommentare