Judith Kerr ist tot: Schriftstellerin verstorben 

Judith Kerr ist tot: Schriftstellerin verstorben 

Gerätehaus erweitert und Freundschaften besiegelt

Forstinning - Gleich doppelten Grund zu einer Feier hatten die Forstinninger Feuerwehrler. Der Erweiterungsbau zum Gerätehaus wurde gesegnet und die Freundschaft zu Deutsch Jahrndorf besiegelt.

Das war ein Feiertag so ganz im Sinne der Freiwilligen Feuerwehr Forstinning. Strahlenden Sonnenschein gab es, und dazu kamen noch über 250 Freunde, Mitglieder, Helfer oder ganz normale Bürgerinnen und Bürger zur Segnung des Anbaus ans Gerätehaus. Zugleich wurde die schon seit Jahren bestehende Freundschaft zur österreichischen Feuerwehr aus Deutsch Jahrndorf, einem 600-Seelen-Dorf nahe der ungarischen Grenze, besiegelt. Eine entsprechende Urkunde wurde bereits im vergangenen Jahr im Burgenland unterzeichnet. Dieser feierliche Akt wurde nun in Forstinning nochmals durchgeführt. Immerhin ein Vorgang, der so hoch angesiedelt ist, dass aus Deutsch Jahrndorf auch dessen Bürgermeister Reinhold Reif mitreiste. Der richtete kurze Grußworte an die neuen Freunde in Oberbayern.

Entstanden war der Kontakt zwischen den Floriansjüngern beider Gemeinden bei diversen Zwischenstopps der Forstinninger auf dem Weg in die ungarische Partnergemeinde. Inzwischen hat es auf Feuerwehrebene schon elf Treffen gegeben. "Bei uns hat es gefunkt'', so Forstinnings Kommandant Stefan John. Zudemnahmen die Geistlichen Karl-Heinz Fuchs und Dietmar Pohl die Segnung des Anbaus vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lukas Horst aus Anzing
Leo hat endlich einen Bruder. Lukas Horst heißt das zweite Kind von Claudia und Robert Forjan aus Anzing. Der Bub hat am 17. Mai in der Kreisklinik Ebersberg das Licht …
Lukas Horst aus Anzing
Opel schießt gegen Baum - in 2,20 m Höhe
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch, 22. Mai,  gegen 22 Uhr zwischen Buch und Moosach ereignet. Vier Menschen wurden verletzt.
Opel schießt gegen Baum - in 2,20 m Höhe
Betreuungs-Schock in Ebersberg: Über 50 Kinder gehen leer aus
So schlecht sah es für Ebersberger Familien seit vielen Jahren nicht mehr aus: Nach Grafing ist nun auch in der Kreisstadt der Betreuungsnotstand ausgebrochen.
Betreuungs-Schock in Ebersberg: Über 50 Kinder gehen leer aus
Streit um parkende Fahrzeuge: 34-jährigem Autofahrer Messer in den Bauch gerammt
Ein 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Ebersberg hat einen Streit mit zwei Bauarbeitern mit schweren Verletzungen bezahlen müssen. Ihm wurde ein Messer in den Bauch …
Streit um parkende Fahrzeuge: 34-jährigem Autofahrer Messer in den Bauch gerammt

Kommentare