+
Ein Schmuckstück: So sieht das Bauernhaus auf Gut Sonnenhausen heute nach der Fertigstellung aus. 

Sonnenhausen bei „Architektouren“ dabei

Drei Jahre nach Brand: Hof ein Schmuckstück

  • schließen

Wer sich für Architektur interessiert, ist hier richtig. Am Wochenende, 29./30. Juni, öffnen bayernweit 244 neue Vorzeigeprojekte ihre Türen. Auch im Landkreis lohnt ein Besuch.

Landkreis – Unter den Besichtigungsmöglichkeiten ist auch ein unter Denkmalschutz stehendes Stallgebüde in Sonnenhausen bei Glonn, das im Sommer 2016 abgebrannt war. Unter Federführung des Büros „vonMeierMohr“ wurde es wieder aufgebaut, der dazu gehörige Bauernhof saniert. Führungen finden am Sonntag, 30. Juni, von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr jeweils zur vollen Stunden statt.

Schlimme Erinnerung

Schlimme Erinnerung: Im Sommer 2016 war das Stallgebäude niedergebrannt.

Die „Architektouren“ der Bayerischen Architektenkammer stehen wie immer ganz im Zeichen von Räumen aller Art und dem damit verbundenen kreativen Schaffensprozess von Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern. „Räume prägen unser Leben: private Räume, öffentliche Räume, Stadt- und Landschaftsräume. In ihnen wohnen und arbeiten wir, ihn ihnen verbringen wir unsere Freizeit. Für uns gibt es keinen Tag und keine Nacht ohne Räume. Räume, die selbstverständlich Einfluss auf uns haben“, so Christine Degenhart, Präsidentin der Architektenkammer.

Lesen Sie dazu auch: Ein Hauch von Asien in Kirchseeon

Räume prägen ist das Motto

„Räume prägen“ lautet das diesjährige bundesweite Motto des „Tags der Architektur“, an dem die Bayerische Architektenkammer mit den „Architektouren“ teilnimmt. Die jährliche Leistungsschau zeigt nicht nur, wie Bauwerke entstehen, sondern sie bietet auch eine einmalige Gelegenheit, mit Bauherren, Nutzern und Architekten vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Das neue Stallgebäude.

Bis zum 31. Januar haben sich Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner zusammen mit Bauherren und Nutzern mit ihren in den letzten drei Jahren fertiggestellten Projekten für die „Architektouren 2019“ beworben. Eine Jury wählte die Projekte aus.

Ebenfalls interessant: Der Ebersberger Schandfleck bleibt

Manchmal geht es nur um ganz simple Dinge: Pläne bei der Alten Post scheitern an Parkplatz-Dauerstreit

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße steht das Haus der Glaserei Mascher in Flammen. Rund 60 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz.
Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Grafinger Bayernpartei hat ihre Stadtratsliste für die anstehende Kommunalwahl im März nächsten Jahres aufgestellt. Zwölf Kandidaten wurden jeweils einstimmig …
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Das traditionsreiche Glonner Busunternehmen Ettenhuber investiert in die Zukunft und erweitert seine MVV-Linien. Unterstützung kommt aus Osteuropa.
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht
Der Termin fürs Volksfest Poing 2020 steht fest. Und auch, wie viel Geld die Gemeinde für 2019 ausgegeben hat.
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht

Kommentare