Ein beliebtes Edeka-Produkt wurde zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden.

Ein beliebtes Edeka-Produkt wurde zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden.
+
Die Feuerwehr konnte den Dachstuhlbrand gerade noch rechtzeitig eindämmen.

Gerade noch rechtzeitig entdeckt

Dachstuhlbrand in Glonn - 50.000 Euro Schaden

  • schließen

Glonn - Eine dreiköpfige Familie hat in der Nacht zum Samstag einen Dachstuhlbrand bemerkt. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte das Feuer gerade noch rechtzeitig eindämmen. Der Sachschaden ist dennoch groß.

Es war gegen 2 Uhr morgens am Samstag, als eine dreiköpfige Familie in einem Mehrfamilienhaus in der Münchner Straße in Glonn plötzlich ein Knistern hörte. Außerdem roch es irgendwie angebrannt. Die Familie verständigte deshalb die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte aus Baiern, Egmating und Oberpframmern vor Ort ankamen, stellten sie fest, dass sich in der Decke des Hauses tatsächlich ein Brand entwickelt hatte. Das Feuer hatte bereits Teile des Dachstuhls erfaßt und drohte, sich weiter auszubreiten.

Die Feuerwehrmänner konnten den Brand gerade noch rechtzeitig unter Kontrolle bringen und so Schlimmeres verhindern. Für die Löscharbeiten musste allerdings die Holzdecke großflächig mit Kettensägen geöffnet werden. Es entstand ein Schaden, den die Feuerwehr zunächst mit rund 50.000 Euro bezifferte.

Bilder: Dachstuhlbrand in Glonn - 50.000 Euro Schaden

Bilder: Dachstuhlbrand in Glonn - 50.000 Euro Schaden

Warum das Feuer ausbrach, ist unklar. Wahrscheinlich ist jedoch, dass ein technischer Defekt in der Elektrik den Brand verursacht hat. Die Ermittlungen dazu laufen. Die Ortsdurchfahrt Glonn musste in der Nacht zum Samstag während des gut zweistündigen Einsatzes komplett gesperrt werden.

pie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unter Blumen: Kleiner Ratsch mit Landrat Robert Niedergesäß
Einmal über den Zaun schauen: Das war im Landkreis Ebersberg jetzt im Rahmen des Tages der offenen Gartentüre möglich. Landrat Robert Niedergesäß probierte es aus. 
Unter Blumen: Kleiner Ratsch mit Landrat Robert Niedergesäß
Eine Straße, die keiner will - und die trotzdem Geld kostet
Der Forstinning Gemeinderat will die alte B 12 loswerden. Der Unterhalt kostet Geld. Die Straße wird gerne von Ortsfremden benutzt.
Eine Straße, die keiner will - und die trotzdem Geld kostet
Graffiti-Sprüher verschandelt Aying, doch der Bürgermeister hat eine Hoffnung
Ein Schmierfink hat im Ayinger Gemeindegebiet hat gewaltig sein Unwesen getrieben. Zum Leidwesen auch im Rathaus. Doch dort hat man reagiert.
Graffiti-Sprüher verschandelt Aying, doch der Bürgermeister hat eine Hoffnung
Kita-Haus wird nicht rechtzeitig fertig - wie es jetzt weitergeht
Mehr Kinder als gedacht: 240 Plätze gibt es in der Mittagsbetreuung in Markt Schwaben, 250 Kinder wollen etwas zu Essen. So viele wie noch nie.
Kita-Haus wird nicht rechtzeitig fertig - wie es jetzt weitergeht

Kommentare