Glonn: Polizeikontrolle - Frau seit 20 Jahren ohne Führerschein unterwegs
+
Eine Frau wurde in Glonn von der Polizei kontrolliert - und gab Überraschendes zu. (Symbolbild)

Sie wirkte nervös

Frau wird von Polizei kontrolliert - und gibt dann Überraschendes zu

  • Katarina Amtmann
    VonKatarina Amtmann
    schließen

Eine Frau wurde in Glonn im Landkreis Ebersberg von der Polizei kontrolliert. Da sie nervös war, hakten die Beamten nach - die Frau machte daraufhin ein überraschendes Geständnis.

Glonn - Bei einer Verkehrskontrolle in Glonn (Landkreis Ebersberg) hat die Polizei eine Autofahrerin (46) angehalten, die seit 20 Jahren keinen Führerschein mehr hat. Die Frau hatte zuerst behauptet, dass sie ihre Papiere zuhause vergessen habe. Weil die Frau sehr nervös wirkte, hakten die Beamten genauer nach. 

Glonn: Frau macht überraschendes Geständnis - Führerschein vor 20 Jahren abgegeben

Die 46-Jährige gab schließlich zu, dass sie ihren Führerschein vor 20 Jahren wegen eines Verkehrsdelikts abgegeben und seitdem nicht wieder beantragt habe. Die Frau musste das Auto in Glonn stehen lassen. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. 

Die Polizei will außerdem herausfinden, ob die Frau in den letzten 20 Jahren häufiger ohne Führerschein unterwegs war. Der Halter des Fahrzeugs bekommt ebenfalls ein Strafverfahren, da er die Fahrt zugelassen hatte.

Ein 94-Jähriger sollte in Unterfranken seinen Führerschein abgeben. Doch der Rentner sah das anders: Er verteidigte das Dokument vor der Polizei und wurde aggressiv. Ein Auto wurde in Augsburg von der Polizei aufgehalten, weil es sehr langsam fuhr - die Beamten staunten, wer hinterm Steuer saß. Auf der A7 fuhr ein Mann in Schlangenlinien und wurde daraufhin von der Polizei gestoppt. Er kam in Untersuchungshaft - der Grund war kurios.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare