Wegen neuer EU-Regeln

Glonn verabschiedet sich von Einheimischen-Modell

  • schließen

Das Einheimischen-Modell hat in Glonn ausgedient. Der Gemeinderat hat sich mit großer Mehrheit dagegen ausgesprochen.

Glonn – Grund für die Entscheidung gegen die Fortführung des Einheimischen-Modells in der Marktgemeinde sind die neuen Regeln der EU-Kommission, die das Modell, wie es bisher angewendet wurde, „sinnlos macht“. Die Vorteile für Glonner Bürger, die sich um ein kommunales Grundstück bewerben, würden, wenn die Verwaltung die neuen Richtlinien umsetzt, fast verloren gehen.

Ein Einheimischenmodell, so wie es Glonn seit Jahren hatte, diente dazu, Wohnbedarf für ortsansässige Bürger vorrangig zu decken. In einem Punktesystem wurde beispielsweise bewertet, wie lange jemand in Glonn wohnt. Je länger, desto mehr Punkte, desto höher die Chance auf ein im Vergleich zum freien Markt günstigeres Grundstück. Das untersagte die EU nun.

Peter Gröbmayr (CSU) sagte: „Für mich ist das Modell überholt und so nicht weiterzuverfolgen.“ Nur Jutta Gräf (SPD/KommA) sprach sich für eine EU-konforme Anpassung aus. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Burschen aus Grafing und Ebersberg scheitern knapp, Söders Maibaum zu klauen
Ein Spezialtrupp der Burschenvereine aus Grafing und Ebersberg ist in der Nacht zum Dienstag knapp damit gescheitert, einen ganz besonderen Maibaum zu entführen: den von …
Burschen aus Grafing und Ebersberg scheitern knapp, Söders Maibaum zu klauen
Wasser: Hamsterkäufe in Markt Schwaben
Hamsterkäufe in Markt Schwaben: Bürger haben sich  in den örtlichen Supermärkten im großen Stil mit Mineralwasser eingedeckt. Hintergrund: Das Trinkwasser der Gemeinde …
Wasser: Hamsterkäufe in Markt Schwaben
Marlene Theresa aus Ebersberg
Endlich ist sie da: Marlene Theresa. Das fröhliche Mädchen ist das erste Kind von Andrea und Andreas Fischer aus Traxl (Stadt Ebersberg). Ihr liebster Schatz hat am 14. …
Marlene Theresa aus Ebersberg
Grafinger Volksfest: Wiesnwache wie auf dem Oktoberfest
Wer auf dem Grafinger Volksfest schon einmal geschlägert hat oder straffällig geworden ist, hat in diesem Jahr Betretungsverbot. Eine von neuen Maßnahmen, die jetzt …
Grafinger Volksfest: Wiesnwache wie auf dem Oktoberfest

Kommentare