+
Viele Bürger in Glonn tragen sich mit dem Gedanken, eine eigene Photovoltaikanlage zu installieren.

Aktionskreis Energiewende in Glonn

Photovoltaik soll Hausstrom billiger machen

Auf großes Interesse stieß in Glonn eine Informationsveranstaltung des Arbeitskreises Energiewende. Der Strom soll billiger werden.

Glonn Es ging um eine Photovoltaik-Bündelaktion unter dem Motto: Strom, am eigenen Dach produziert und direkt im Haus verbraucht, ist viel günstiger als der Strombezug über einen Energieversorger.

Je mehr Strom von der eigenen Photovoltaik-Anlage vor Ort verbraucht wird, desto wirtschaftlicher sei es für den Hausbesitzer, wurde vorgetragen. Deshalb rechne sich auch ein eigener Stromspeicher im Keller.

Zwei Informationsveranstaltungen in Glonn zum Thema Batteriespeicher und PV-Stromerzeugung auf dem eigenen Dach fanden das Interesse von über 160 Besuchern. Fast 30 Glonner Haushalte entschieden sich spontan dafür, baldmöglichst eine eigene Photovoltaikanlage auf das Dach zu bauen – viele davon mit Batteriespeicher und groß genug, um auch ein E-Mobil laden zu können.

Der Aktionskreis Energiewende Glonn 2020 bündelt in einer gemeinsamen Aktion mit der Energieagentur Ebersberg-München die Interessenten. Ziel ist es, die gewünschten Anlagen gemeinsam auszuschreiben um dadurch noch günstigere Preise zu bekommen.

Mitarbeiter der Energieagentur werden mit den Hausbesitzern die Anlage konkret planen und für die Ausschreibung vorbereiten. Anfang Mai ist die sogenannte „Bündelausschreibung“ geplant. Nach der Vergabe schließt jeder Hausbesitzer seinen eigenen Vertrag mit der Firma, die den Zuschlag bekommen hat. Lokale Firmen seien aufgerufen, sich zu beteiligen.

Die Energieagentur Ebersberg-München ist als unabhängiger Berater stets mit im Boot und für alle Fragen Ansprechpartner. Bis Ende März werden beim Aktionskreis Energiewende Glonn und in der Energieagentur Ebersberg-München noch Bewerbungen zum Mitmachen angenommen.  ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Am Grafinger Gymnasium sind rechtsradikale Botschaften über einen Klassenchat verbreitet worden. Das teilte die Polizei mit. Erst vor einer Woche wurde die Schule nach …
Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Er arbeitet, hält sich an die Regeln, ist bei seinen Kollegen beliebt - und darf trotzdem nicht bleiben: Der Asylantrag des Nigerianers Zika O. ist unanfechtbar …
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Die Grafen-von-Sempt-Mittelschule Markt Schwaben nimmt am Donnerstag wieder den Unterricht auf. Die Ermittlungen zu den Ursachen der Brände von vor einer Woche dauern an.
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Klage gegen Poings Baupläne: Pliening fühlt sich nicht ernst genommen
Die Gemeinde Pliening hat gegen das Poinger Neubaugebiet W7 Normenkontrollklage eingelegt. Nun weiß niemand, ob und wie es mit dem Baugebiet inklusive Gymnasium …
Klage gegen Poings Baupläne: Pliening fühlt sich nicht ernst genommen

Kommentare