Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt

Schock-Geständnis: TV-Legende Frank Elstner schwer erkrankt
+
Die Glonner Mittelschule wird runderneuert. Heuer wird geplant, nächstes Jahr gebaut. 

Im nächsten Jahr geht‘s los

Glonner Schule wird komplett saniert

Die Komplettsanierung der Glonner Mittelschule ist sichergestellt, die Fördermittel sind bewilligt. Dies teilte Bürgermeister Josef Oswald im Marktgemeinderat mit.

Glonn – Die Baukosten für die Sanierung sind mit 2,5 Millionen Euro geschätzt, diese Summe kann die Marktgemeinde aber keinesfalls alleine stemmen. Auf Grund der niedrigen Steuerumlagekraft ist Glonn als finanzschwache Gemeinde eingestuft und bekommt daher Unterstützung aus zwei verschiedenen staatlichen Förderprogrammen. 600 000 Euro fließen vom Bund aus dem kommunalen Investitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) in den Umbau der Mittelschule, das Bayerische Staatsministeriums der Finanzen bezuschusst die Sanierung über mit 990 000 Euro. Realisiert sich die Kostenschätzung, bleiben der Marktgemeinde selbst 910 000 Euro der Gesamtkosten. Die sind laut Gemeindeoberhaupt Oswald in der langfristigen Glonner Finanzplanung einkalkuliert.

In der Glonner Schule werden derzeit 376 Kinder und Jugendliche unterrichtet, davon besuchen rund 150 Schüler die Klassen fünf bis neun der renovierungsbedürftigen Mittelschule. Obwohl auch Schüler aus Baiern, Bruck, Egmating, Oberpframmern und Moosach die Mittelschule besuchen, müssen sich diese VG- Gemeinden nicht an der Sanierung der Schule beteiligen, da das Gebäude der Marktgemeinde gehört. Glonn hat das Gebäude an die VG Glonn vermietet, über die Schülerumlagen werden die Mietkosten der gesamten Schule berücksichtigt – wovon rund zwei Drittel wieder auf Glonn selbst fallen. Wie Rathauschef Oswald der Ebersberger Zeitungsagte, umfasst die Sanierung das gesamte Gebäude mit allen Klassenzimmern, einschließlich Dach, Eingangsbereich und auch die energetische Sanierung. Zudem kann sich die Mittelschule nach Abschluss der Sanierung barrierefreie Schule nennen.

Wie sich Umbau und laufender Unterricht vertragen, ist laut Oswald noch nicht völlig geklärt. Als Möglichkeit nannte der Bürgermeister: Entweder bleiben die Schüler während des Umbaus in der Schule – wobei lärmintensive Arbeiten in Ferienzeiten gelegt werden könnten, möglich wären auch klassenweise Umzüge innerhalb des Gebäudes oder eine Containerlösung. Endgültige Lösungen dazu sollen in verschiedenen Gesprächen zwischen Verwaltung, Bürgermeister, Schule und Elternbeirat noch gefunden werden.

Das laufende Jahr 2019 sieht Oswald noch mit Planungsphase, der Baubeginn ist für 2020 geplant.

Susann Niedermaier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
„Viele wollen dem Forst an den Kragen: Begehrlichkeiten reichen von im Bannwald beabsichtigten Umgehungsstraßen über Windräder bis zu Kiesgruben.“ So sieht das Ludwig …
„Viele wollen dem Ebersberger Forst an den Kragen“
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Die Autofahrer werden aufatmen. Endlich wieder freie Bahn, die Arbeiten in der Münchner Straße sind fertig.
Münchner Straße wieder befahrbar - warum es jetzt plötzlich schnell ging
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck
Ende vergangenen Jahres ereignete sich in Vaterstetten eine unheimliche Einbruchsserie. Geht das jetzt wieder los?
Nach Einbruchserie in Vaterstetten: Täter erbeuten wieder Goldschmuck
Nach wilder Flucht mit Auto über Verkehrsinsel und gegen Hydrant geschleudert
Als er die Polizisten sah, gab der Mann am Steuer Gas. Bis ihm plötzlich ein Hydrant im Weg war...
Nach wilder Flucht mit Auto über Verkehrsinsel und gegen Hydrant geschleudert

Kommentare