+
Bleibt am Mittwoch geschlossen: Die Glonner Mittelschule.

In der Glonner Mittelschule ist die Heizung kaputt 

Kältefrei

  • schließen

Glonn – Die Schüler wird es freuen, die Schulleitung wird es bei dem Gedanken wohl eher kräftig frieren: Die Glonner Mittelschule bleibt heute geschlossen. Der Grund dafür ist ein Wasserrohrbruch im Heizungssystem. Das bestätigte am Dienstag Schulamtsleiterin Angela Sauter auf Anfrage der Ebersberger Zeitung.

Wie der Glonner Bürgermeister Josef Oswald informierte, seien Fachleute bisher vergeblich auf der Suche nach der Ursache des Wasserverlustes. „Ich gehe davon aus, dass das ein unterirdisches Leck ist.“ Am heutigen Mittwoch werde sich jedoch eine Spezialfirma auf die Suche machen, um den Schaden zu beheben. Wenn das nicht gelinge, brauche man einen „Plan B“, sagt Sauter. Der Unterricht im nicht sanierten Teil des Gebäudes müsse vorläufig ausfallen. „Ich kann die Kinder nicht bei fünf Grad den ganzen Vormittag in der Schule sitzen lassen.“ Eine Ausweichmöglichkeit gebe es nicht. Auch in der Aula werde es kaum wärmer als fünf Grad und in der Turnhalle sei es ebenfalls viel zu kalt für den Unterricht. Also bleibe nur die vorübergehende Schließung.

Am Dienstag hat sich nach Sauters Auskunft die Schulleitung mit einem improvisierten „Wintersporttag“ beholfen. „Ich kann aber nicht jeden Tag zu einem Eventtag machen“, so Sauter. Ein zusätzliches Problem sei, dass das Schwimmbad im Gebäude mit beheizt werden müsse. „Sonst haben wir da den nächsten Schaden.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wo das Essen eigentlich herkommt
Das Netzwerk „Junge Eltern/Familien mit Kindern bis zu drei Jahren“ thematisiert mit einer Veranstaltungsreihe das Zusammenspiel von Ernährung und Bewegung im Alltag.
Wo das Essen eigentlich herkommt
Valerie aus Grafing
Die Augen sind zugedrückt, so herzhaft lacht die kleine Valerie mit ihren glücklichen Eltern. Brüderchen Kilian blickt derweil noch ein wenig skeptisch in die Kamera – …
Valerie aus Grafing
Ich habe als Pfarrer in Zorneding zum ersten Mal Angst gespürt
Morddrohungen, Hass, Rassismus: Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende hat in Zorneding zum ersten Mal Angst gespürt, sagt er. Nun hat er ein Buch geschrieben, hier ein …
Ich habe als Pfarrer in Zorneding zum ersten Mal Angst gespürt
Neue Wohnhäuser in den Garten
Direkt angrenzend an den Reuterpark in Poing-Süd sollen vier neue Wohnhäuser mit Tiefgarage gebaut werden. In zwei idyllisch gelegenen Gärten an der Schulstraße 30 und …
Neue Wohnhäuser in den Garten

Kommentare