+
Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Feldkirchen-Westerham und Unterlaus ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen.

Glatteisunfall mit glimpflichem Ausgang

Guter Rutsch - wörtlich genommen

  • schließen

Glonn - Guter Rutsch? Das war vielleicht tatsächlich so bei einem aktuellen Unfall in Unterlaus, der hätte schlimmer ausgehen können.

Das meldete heute die Polizei: Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Feldkirchen-Westerham und Unterlaus ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen.

So ist es passiert: Ein 47-jähriger BMW-Fahrer aus Weyarn war auf spiegelglatter Fahrbahn auf die Gegenspur geraten und dort mit einer entgegenkommenden 31-jährigen Golf-Fahrerin aus dem Bereich Miesbach kollidiert, die gerade auf dem Nachhauseweg war.

Glücklicherweise wurde die Golffahrerin nur leicht verletzt. Der BMW-Fahrer sowie sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich.

Zur Bergung der Unfallfahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn musste die Straße komplett gesperrt werden. Anschließend streute der angeforderte Winterdienst den Streckenabschnitt. Erst danach konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Sperrung dauerte über zwei Stunden an.

Neben dem eingesetzten Rettungsdienst war die Feuerwehr Unterlaus mit 15 Mann an der Unfallstelle zur Unterstützung eingesetzt.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass es in schattigen Waldstücken von einem auf den nächsten Augenblick zu gefährlichen „Glätte-Abschnitten“ kommen kann. Bei nicht angepasster Geschwindigkeit bestehe die Gefahr, dass der Fahrzeugführer überrascht werde und gegebenenfalls nicht mehr rechtzeitig reagieren könne. Die Empfehlung der Polizei lautet: „Fuß vom Gas“ - ansonsten bekommt der Ausspruch „Guten Rutsch“ vor Silvester eine neue Bedeutung!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zornedings Ex-Pfarrerschreibt Buch
Unter dem Titel „Und wenn Gott schwarz wäre... Mein Glaube ist bunt!“ hat der frühere Pfarrer von Zorneding ein Buch geschrieben. Es erscheint am 25. September im …
Zornedings Ex-Pfarrerschreibt Buch
Stele für Aßlinger Sternenkinder
Im östlichen Teil des Aßlinger Friedhofs, nahe des dortigen Kreuzes, wird schon bald eine Stele stehen. Der Gedenkort für sogenannte Sternenkinder ist eine Idee der …
Stele für Aßlinger Sternenkinder
Das sagen die Freien Wähler 
Die Freien Wähler wenden sich ab von dem bisher klaren Ja zum Erhalt des Jahnsportplatzes. Hier ihre Stellungnahme zum ablaufenden Begehren im Wortlaut:
Das sagen die Freien Wähler 
Erfolgsmodell
Was für eine Erfolgsgeschichte: Ende des Monats startet in Forstinning zum 20. Mal das Sommerferienprogramm des Vereins „Mach mit“.
Erfolgsmodell

Kommentare