Suchen ein neues Zuhause (v.l.): Norbert Korbmann, Bereitschaft Glonn, Hans Reiser, stellv. Technischer Leiter Wasserwacht, Sonja Reiser, Leiterin Wasserwacht, Pola Gülberg, Leiterin der JRK Glonn Bambini-Gruppe, Rita König, Schriftführerin Wasserwacht, Friedrich König, stellv, Leiter Wasserwacht.
+
Suchen ein neues Zuhause (v.l.): Norbert Korbmann, Bereitschaft Glonn, Hans Reiser, stellv. Technischer Leiter Wasserwacht, Sonja Reiser, Leiterin Wasserwacht, Pola Gülberg, Leiterin der JRK Glonn Bambini-Gruppe, Rita König, Schriftführerin Wasserwacht, Friedrich König, stellv, Leiter Wasserwacht.

BRK-Bereitschaft muss alten Standort räumen

Glonner Lebensretter suchen eine neue Bleibe

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Es ist ein ungewisses Gefühl, das die Mitglieder des Roten Kreuzes in Glonn derzeit plagt. Denn: Es gibt Abrisspläne für das Gebäude in der Lena-Christ-Straße, in der sich das Rotkreuzheim befindet. Deswegen wird dringend nach einem neuen BRK-Heim gesucht.

Glonn - „Ohne einen Raum können wir unsere Aufgaben so nicht mehr wahrnehmen!“, sagt Jonathan Himmelreich, Leiter der Bereitschaft Glonn. Die rund 150 ehrenamtlichen, in Glonn ansässigen Helfer des Roten Kreuzes nehmen in der Gemeinde zahlreiche Aufgaben wahr, um die Gesundheit und die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Dazu gehört beispielsweise der Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, Corona-Abstriche in Altenheimen, Unterstützung bei Blutspendeterminen oder über die Schwimmer am Kastensee zu wachen. So mancher Patient profitiert auch, wenn die Helfer vor Ort im Einsatz sind. Sie überbrücken in Notlagen die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

„Wir wollen, dass im Ernstfall jedem Bedürftigen vor Ort schnelle Hilfe zuteilwerden kann“, sagt Sonja Reiser, Leiterin der Wasserwacht. „Dafür benötigen wir einen Raum, um unsere eigenen Leute regelmäßig in Erster Hilfe fit zu halten. Wir veranstalten darin regelmäßig die Gruppenstunden von zwei Jugendrotkreuzgruppen und wir wollen am liebsten jeden Glonner mit einem Erste Hilfe Kurs für den Notfall schulen, das geht auch nicht unter freiem Himmel. Wir freuen uns über jedes Angebot für einen Gruppenraum.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare