+
Feuerwehren am Unglücksort in Glonn.

Einsatz am Samstag

Rauch aus Schokoformen-Fabrik: Großaufgebot an Feuerwehr in Glonn   

  • schließen

Ein technischer Defekt hat am Samstag gegen 13.30 Uhr zu einem Feuerwehr-Großeinsatz in der Marktgemeinde Glonn geführt.

Glonn - Es war zunächst von einem Großbrand in der dortigen Schokoladenformenfabrik ausgegangen worden. Gegen 13.20 erfolgte die Alarmierung, dass aus den Werkstätten der Fabrik Rauch aufsteige. 

Die Freiwilligen Feuerwehren Ebersberg, Glonn, Grafing, Baiern, Haslach, Frauenreuth, Schlacht, Münster, Bruck, Oberpframmern, Egmating, Moosach, Hohenthann, Unterlaus, Helfendorf, Alxing und Aying rückten daraufhin mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle. Diese konnten den Brandherd schnell lokalisieren und unter Kontrolle bringen.

Mit Überdrucklüftern wurden die Hallen vom Brandrauch befreit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei wird von einem technischen Defekt an einer Absauganlage ausgegangen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Mitarbeiter in den Werkstätten, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 50 000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Über ein Promille: Frau baut schweren Unfall - und schiebt alles auf drei Mon Chéri
Sie habe nur drei Mon Chéri gegessen, sagte die Frau nach dem Unfall zu den Ebersberger Polizisten. Doch können drei Mon Chéri zu einem Blutalkoholwert von über ein …
Über ein Promille: Frau baut schweren Unfall - und schiebt alles auf drei Mon Chéri
Endlich geht’s los
Nach Jahren des Wartens startet nun endlich der Abriss und Neubau des katholischen Kindergartens am Endbachweg. Im August 2020 soll er fertig sein.
Endlich geht’s los
Frau bekommt nach Mammographie Post vom Arzt und durchlebt die Hölle - dabei ist alles anders
Als Karin Bachmaier aus Hohenlinden am Abend nach der Arbeit den Brief ihres Radiologen aus München öffnet, bei dem sie ihre Brustkrebsvorsorge machen hat lassen, …
Frau bekommt nach Mammographie Post vom Arzt und durchlebt die Hölle - dabei ist alles anders
Diese Kirchseeonerin und ihr Hund retten Leben
In der Weihnachtsserie erzählen wir Geschichten von Menschen, die für andere da sind. Eine ist Anke Boysen (50) aus Kirchseeon, die mit ihren Hunden vermisste Menschen …
Diese Kirchseeonerin und ihr Hund retten Leben

Kommentare