+
Wie ist es um die Barrierefreiheit in Glonn bestellt? Das testeten jetzt Teilnehmer einer Veranstaltung im rahmen eines „wheelmap-Tages“

Mit dem Rollstuhl in Glonn unterwegs

Stufenweise zur Barrierefreiheit

Am Mittwoch war wheelmap-Tag in der Marktgemeinde Glonn. Dabei wurde getestet, wie es um die Barrierefreiheit im Ort bestellt ist.

Glonn - Am Mittwoch war wheelmap-Tag in der Marktgemeinde Glonn. Mit der Online-Karte wheelmap.org kann mittels einer Ampelkennzeichnung jederzeit die Zugänglichkeit von Gebäuden, Institutionen oder auch öffentlichen Toiletten in einer Gemeinde festgestellt werden. Dazu müssen freilich viele Tippgeber mitmachen. 

Um in Erfahrung zu bringen, wo es in Glonn hakt bei diesem Thema, wurde ein Rundgang unternommen, der am Rathaus begann (unser Foto). 

Der wheelmap-Tag soll keine einmalige Aktion sein, sondern eine langfristige Initiative für eine barrierefreie Gemeinde. Unser Foto zeigt Jutta Gräf mit Rollstuhlfahrerinn Gisela Neuhoff am Glonner Marktplatz.

ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Seit gestern kein neuer Fall+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Seit gestern kein neuer Fall+++
Mann aus Grafing überlebt knapp Covid-19-Erkrankung: „In meiner Lunge waren weiße Flecken zu sehen“
Michael Silbermann (52) aus Grafing überlebt knapp eine Covid-19-Erkrankung. Noch Wochen später leidet er an den Folgen der Corona-Infektion. Seine Lunge wurde schwer …
Mann aus Grafing überlebt knapp Covid-19-Erkrankung: „In meiner Lunge waren weiße Flecken zu sehen“
Gewerbegebiet Anzing: Goldafter-Raupe beschädigt Bäume und Büsche
Entlang der Staatsstraße 2081 gibt es ein Problem: die Goldafter-Raupe. Bäume sind teils beschädigt. Bei Menschen können Berührungen zu Hautreizungen führen.
Gewerbegebiet Anzing: Goldafter-Raupe beschädigt Bäume und Büsche
Windrad für Zorneding: „Es geht voran, wenn auch zäh“
Wolfgang Poschenrieder vom Energie-Forum über die Windradpläne für Zorneding: „Es geht voran, wenn auch zäh.“ Inzwischen gibt es konkrete Standorte.
Windrad für Zorneding: „Es geht voran, wenn auch zäh“

Kommentare