1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Graf Sieghart jagt den Eber

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Ebersberg - Die 500 Jahre alte Bildchronik Ebersberg ist zurückgekehrt - für eine Ausstellung im Rathaus.

Reich bebildert erzählt das Buch der Bildchronik die Geschichte des Ebersberger Klosters. Der Restaurierung des Buches hat sich Brigitte Schliewen angenommen, die auch einen kurzen Überblick über das Wesen der Chronik gibt.

Die Ebersberger Bildchronik ist Teil einer Sammelhandschrift. Sie ist im Besitz des Historischen Vereins von Oberbayern und bis zum 21. September im Ebersberger Rathaus zu sehen. Im Buch selbst kann leider nicht geblättert werden. Es liegt aufgeschlagen in einer Vitrine in einem kleinen Saal gegenüber dem Sitzungssaal. Doch die einzelnen Bildseiten wurden reproduziert und sind an den Wänden zur eingehenden Betrachtung ausgehängt.

Jede Seite enthält jeweils ein großes gezeichnetes Bild und darunter den Text in geschwungener Handschrift, Tusche auf Pergament. Diese wurde in lateinischer und neuhochdeutscher Sprache verfasst. Die Illustrationen zeigen zum Beispiel und sehr ausführlich, Graf Sigharts vergebliche Jagd auf den Eber.

Auch interessant

Kommentare