Die Frauen des neuen Elternbeirates der Comenius-Schule in Grafing freuen sich auf ihre Aufgaben und wollen neue Akzente setzen. V. li.: Monika Hirl, Angele Baretzky-Fichtner (stv. Vorsitzende). Annette Mayr, Tina Grotzki, Bärbel Sailer, Nicole Erzberger, Schulleiterin Helga Schneitler und Manuela Godenberg (Vorsitzende). Foto: kn

Neuer Elternbeirat ist voller Elan

Grafing - Die Johann-Comenius-Schule soll mit zahlreichen Projekten unterstützt werden. Auftakt ist ein Stand am Grafinger Christkindlmarkt.

Die Johann-Comenius-Schule in Grafing hat einen neuen Elternbeirat. Das neue Gremium versteht sich als Vermittler zwischen Eltern und Lehrern und will die Einrichtung in ihren Zielen unterstützen.

Vorsitzende ist Manuela Godenberg, stellvertretende Vorsitzende Angele Baretzky-Fichtner. Die weiteren Mitglieder des Elternbeirats sind: Monika Hirl (Schriftführerin), Beate Jennings (Schulforum), Bärbel Sailer (Schulforum), Maria Cimino (Öffentlichkeitsarbeit), Benno Siebs (Öffentlichkeitsarbeit), Erna Schluck (Mensabeauftragte), Astrid Alexiades, Nicole Erzberger, Tina Grotzki und Annette Mayr.

Schulleiterin Helga Schneitler bedankt sich bei dem Elternbeirat für die Bereitschaft, sich für das Schulleben zu engagieren und freut sich auf die künftigen Aufgaben: „Die enge Zusammenarbeit auch mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler liegt uns am Herzen. Ein Beispiel dafür ist das Konzept Erziehungspartnerschaft Eltern-Schule - kurz ,Kesch’ -, das wir mit dem Elternbeirat umsetzen wollen“, so Helga Schneitler. Hierzu sei eine gemeinsame Umfrage bei den Eltern zur Arbeit des Elternbeirats und der Schule ist geplant.

Zu den Aufgaben des Elternbeirats gehören insbesondere die Interessenvertretung von Schülern und Eltern, die Vermittlung zwischen Eltern und Lehrern sowie die Unterstützung der Schule bei schulischen Aktivitäten. So können etwa im Schulforum die Eltern bei Schulentwicklungsmaßnahmen mitentscheiden. Erstes Projekt des neuen Elternbeirats war die Organisation der schon traditionellen Kleiderbörse an der Schule. Die Aktion war ein großer Erfolg. Vielen Kindern und Familien konnte durch großzügige Kleiderspenden geholfen werden.

Als Nächstes steht am dritten Advent der Grafinger Christkindlmarkt an, bei dem der Elternbeirat mit einem eigenen Stand vertreten ist und weihnachtliche Getränke, Leckereien und von den Schülern Selbstgebasteltes verkauft. Der Erlös wird für Projekte der Johann-Comenius-Schule verwendet. „Wir haben uns für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen und freuen uns auf viele Besucher an unserem Stand“, kündigt die Vorsitzende Manuela Godenberg an. ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo der Tod Geschichte erzählt
Sie sind die Visitenkarten eines Dorfs, und sie erzählen auf ganz persönliche Art und Weise von der Geschichte einer Stadt: Friedhöfe.
Wo der Tod Geschichte erzählt
Reif für die Tonne
Viele Halloween-Freunde im Landkreis Ebersberg wissen oft nicht, was wirklich im Kürbis steckt. Die Mitglieder in den Gartenbauvereinen wissen das schon.
Reif für die Tonne
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Die Weihnachtsaktion 2017 der Ebersberger Zeitung widmet sich der versteckten Altersarmut im Landkreis. Die Aktion wird mit einem Konzert des Grafinger Jugendorchesters …
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Von wegen „Zu viel Klavier“
Das Poinger/Markt Schwabener Akustik-Duo „Shots“ hat mit „Zu viel Klavier“ seine zweite CD binnen eines Jahres veröffentlicht. Das Release-Konzert findet am 28. Oktober …
Von wegen „Zu viel Klavier“

Kommentare