+
Auf seinem kleinen Bagger steuert Helmut Stiglbauer vom Bauhof die Erdbewegungen. 

Computergesteuertes Bewässerungssystem am Soldatenfriedhof

Elkofen: Nass für die Gräber

Die Pflanzen auf dem Soldatenfriedhof in Oberelkofen litten unter Wassermangel. Jetzt wurde eine computergesteuerte Bewässerungsanlage installiert.

Grafing Der Soldatenfriedhof in Oberelkofen liegt im Schatten hoher Bäume. Die Blumen auf dem Gräberfeld, wo über 100 tote Soldaten des 2. Weltkrieges ihre letzte Ruhestätte gefunden haben, sind dadurch kaum in der Lage, ihre Blütenpracht zu entfalten. Der Bauhof der Stadt Grafing hat jetzt auf Anregung von Franz Bauer eine automatische Bewässerungsanlage installiert, die Computergesteuert die Blumenfelder mit Wasser versorgt. Mit Hilfe eines Experten vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge konnte in Kooperation mit der Stadt Grafing ein passendes technisches Konzept entwickelt werden.

In den vergangenen Jahre haben Sammler des Volksbundes, einige waren Zeitzeugen des dramatischen Zugunglücks vom 16. Juli 1945, regelmäßig die Blumen gießen müssen, sonst wären sie nach kurzer Zeit eingegangen. Die Arbeiter des Bauhofs haben von der höher liegenden Friedhofsmauer ausgehend 200 Meter Drainagerohre verlegt, die ab jetzt die Blumenbeete mit Wasser versorgen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bedankt sich bei der Stadt Grafing für die geleistete Unterstützung bei der Verwirklichung dieser technischen Lösung des Problems. 

Otto Hartl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Am Grafinger Gymnasium sind rechtsradikale Botschaften über einen Klassenchat verbreitet worden. Das teilte die Polizei mit. Erst vor einer Woche wurde die Schule nach …
Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Roger Rekless: Nicht alles okay, aber auch nicht alles schlecht
Der Musiker und Moderator Roger Rekless ist heimgekehrt nach Markt Schwaben. Er las aus seinem Buch „Ein Neger darf nicht neben mir sitzen“ und erzählte, wie es dazu kam.
Roger Rekless: Nicht alles okay, aber auch nicht alles schlecht
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Er arbeitet, hält sich an die Regeln, ist bei seinen Kollegen beliebt - und darf trotzdem nicht bleiben: Der Asylantrag des Nigerianers Zika O. ist unanfechtbar …
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Die Grafen-von-Sempt-Mittelschule Markt Schwaben nimmt am Donnerstag wieder den Unterricht auf. Die Ermittlungen zu den Ursachen der Brände von vor einer Woche dauern an.
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf

Kommentare