Die Grafinger Eigenheimer bieten heuer zum zweiten Mal einen digitalen Adventskalender an.
+
Die Grafinger Eigenheimer bieten heuer zum zweiten Mal einen digitalen Adventskalender an.

Digitales Angebot des Vereins erfährt Neuauflage

Grafinger Eigenheimer gestalten Adventskalender

Adventskalender gibt es bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Grafinger Eigenheimer bieten auch heuer einen an - in digitaler Form.

Grafing - Die ersten einfachen Versionen bestanden aus 24 Kreidestrichen an der Wand, von denen die Kinder jeden Tag einen wegwischen durften. 1902 gab es die ersten gedruckten Adventskalender mit Bildchen und Sprüchen. Weit verbreitet sind heute Kalender, bei denen sich hinter den Türchen eine Süßigkeit verbirgt.

Manche basteln für ihre Liebsten auch eigene Kalender, wobei der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Alle Varianten verbindet die Idee, das Warten auf Weihnachten zu verkürzen.

Die Neugier, was sich wohl hinter dem Türchen verbirgt, ist bei Kindern wie Erwachsenen ungebrochen. Inzwischen hat der Adventskalender auch die digitale Welt erreicht. Der digitale Adventskalender der Grafinger Eigenheimer geht dieses Jahr in die zweite Runde. Im vergangenen Jahr war die Idee hierfür entstanden, als durch die Coronabeschränkungen keine Christkindlmärkte und sonstigen vorweihnachtlichen Veranstaltungen stattfinden konnten. Da der Adventskalender sehr großen Anklang fand, entschloss sich die Vorstandschaft zu einer zweiten Auflage für 2021. Auf der Homepage des Eigenheimervereins Grafing und Umgebung (eigenheimer-grafing.de\\adventskalender-2021) kann ab 1. Dezember jeden Tag ein Türchen geöffnet werden.

So viel sei verraten: Es gibt wieder kleine Gewinne, Rätsel, Rezepte, Geschichten und andere Überraschungen. Der Verein freut sich über zahlreiche Klicks und hofft, vielen Besuchern die Vorweihnachtszeit damit etwas zu „versüßen“.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare