+
Spurensicherung am Bahnsteig nach der Bluttat.

Einen Monat nach der Bluttat

Messerstecher von Grafing: Rätsel um Motiv

Grafing - Einen Monat nach der tödlichen Messerattacke von Grafing bei München ist das Motiv des Täters weiterhin rätselhaft. Der 27-Jährige hatte nach seiner Festnahme wirre Angaben gemacht und war deswegen vorläufig in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden.

Das Ergebnis der Blutuntersuchung des Mannes liege noch nicht vor, sagte Oberstaatsanwalt Ken Heidenreich am Freitag. Somit sei noch unklar, ob der Mann unter Drogeneinfluss stand.

Der 27-Jährige hatte am 10. Mai in Grafing-Bahnhof einen 56 Jahre alten Fahrgast erstochen und drei weitere Männer durch Messerstiche teils lebensgefährlich verletzt. Nach einer ersten Einschätzung ist der Mann aus dem hessischen Grünberg bei Gießen schuldunfähig oder zumindest vermindert schuldfähig.

Von weiteren Gutachten wird es abhängen, ob gegen den Mann eine normale Anklage erhoben wird oder eher ein sogenanntes Sicherungsverfahren vor Gericht stattfindet. Diese Verfahren finden statt, wenn schuldunfähige Täter dauerhaft in eine Psychiatrie eingewiesen werden sollen. Der 27-Jährige hatte sich erst kurz vor der Tat in einer Gießener Klinik stationär behandeln lassen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte in Sachen schnelles Internet nimmt sich die Stadt Ebersberg nun vor. Der Stadtrat hat beschlossen, die Glasfaserkabel auch …
Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Wenn der Gemeinderat in einer Sondersitzung am  25. Juli einen entsprechenden Beschluss fasst, dann werden die Wahlberechtigten am 24. September nicht nur zum Bundestag …
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Bereit für ein spannendes Projekt
Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort …
Bereit für ein spannendes Projekt
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu …
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte

Kommentare