+
Der Fahrkartenschalter soll wieder geöffnet werden. 

Nach Protesten aus der Bevölkerung

Fahrkartenschalter in Grafing-Bahnhof öffnet wieder

  • schließen

Die Fahrkartenverkaufsstelle in Grafing-Bahnhof wird bald wieder eröffnet. Das teilte der Grafinger CSU-Landtagsabgeordnete Thomas Huber am Freitag mit.

Grafing –Einen entsprechenden Hinweise hatte Huber eigenen Angaben zufolge vom Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, erhalten.

Nach der Meldung über die Schließung der Verkaufsstelle hatte es zahlreiche Beschwerden aus der Bevölkerung gegeben. Huber wandte sich zusammen mit Landrat Robert Niedergesäß (CSU) in einem Schreiben an die DB und forderte Abhilfe. Er sagte damals: „Vor allem ältere Menschen haben häufig Probleme mit der Bedienung der modernen Automaten und zudem sind dort nicht alle Tickets verfügbar. Wer kein Internet hat, ist ohne Verkaufsschalter aufgeschmissen.“

Huber zeigt sich erleichtert über die Einsicht der Bahn: „Es wäre vielleicht weniger Wirbel entstanden, wenn die Oberlandbahn eine bessere Informationspolitik betrieben hätte.“

Hintergrund: Für die Verkaufsstelle in Grafing-Bahnhof ist die Bayerische Oberlandbahn (BOB) verantwortlich. Da es sich hierbei um eine „präsenzpflichtige Stelle des personenbedienten Verkaufs“ handelt, sei eine ersatzlose Schließung ohne die Zustimmung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) laut Bahn gar nicht möglich. Auch die DB Vertrieb habe von der Schließung nur zufällig erfahren. Auf Nachfrage bei der BOB erfuhr die DB laut Huber, dass die Nutzung der bisherigen Fläche nicht mehr möglich war und die Verkaufsstelle daher kurzfristig geschlossen wurde, um nötige Umbaumaßnahmen durchzuführen. Dies erfolgte offenbar nach Rücksprache und mit Einverständnis des Freistaats. Huber: „Die BOB teilt ebenfalls mit, dass die Umbaumaßnahmen mittlerweile abgeschlossen seien und die Neueröffnung der Verkaufsstelle in Grafing-Bahnhof erfolgen wird.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An dieser Ebersberger Kreuzung müssen Sie aufpassen!
Es ist eine verflixte Kreuzung. Und nicht ungefährlich. Wir klären über die wichtigsten Regeln an dieser Ebersberger Kreuzung auf und wieso es keine Zebrastreifen gibt. 
An dieser Ebersberger Kreuzung müssen Sie aufpassen!
Benedikt aus Purfing
Der kleine Benedikt scheint unserem Fotografen zuzuzwinkern. Der Bub kam am 18. Juni in der Kreisklinik Ebersberg zur Welt und war bei seiner Geburt 3430 Gramm schwer …
Benedikt aus Purfing
Vorsicht bei Fahnen an Mietwohnungen
Auch während der Weltmeisterschaft und einer Fußballübertragung muss auf die Nachbarn Rücksicht genommen werden. Darauf macht der Mieterverein Ebersberg aufmerksam.
Vorsicht bei Fahnen an Mietwohnungen
Bayerische Stimmen
Der Landfrauenchor im Landkreis Ebersberg ist einer von rund 70 Landfrauenchören in Bayern. Aber es fehlt ein bisschen am Nachwuchs.
Bayerische Stimmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.