+
Das Gymnasium Grafing heißt ab sofort nach Max Mannheimer.

Schule umbenannt

Gymnasium Grafing trägt nun den Namen Max Mannheimers

Das Gymnasium Grafing hat einen neuen Namen. Auf Initiative von Schülern hin heißt es seit 1. Januar nach dem Schoah-Überlebenden Max Mannheimer (1920-2016).

Grafing  - Aus diesem Anlass findet am 17. Januar ein Festakt statt, wie das Kultusministerium in München mitteilte. Dabei soll die offizielle Urkunde übergeben sowie eine Stele mit der Inschrift des neuen Schulnamens enthüllt werden.

Piazolo, Knobloch und Spaenle kommen

Laut Mitteilung werden daran neben Minister Michael Piazolo (Freie Wähler) auch die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, sowie Bayerns Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle (CSU) teilnehmen.

Enger Kontakt nach Grafing

Max Mannheimer

Mannheimer war Kaufmann sowie als Schriftsteller und Maler tätig. Seit 1990 wirkte er als Präsident der Lagergemeinschaft Dachau und seit 1995 Vizepräsident des Internationalen Dachau-Komitees. Mit großem Engagement setzte er sich für Aussöhnung und Aufklärung ein. Bis zu seinem Tod stand er in engem Kontakt zum Grafinger Gymnasium. In 32 Besuchen berichtete er über seine Erlebnisse während der NS-Schreckensherrschaft. Zudem lud Mannheimer ganze Schülergenerationen ein, für die Achtung und Würde jedes Menschen einzutreten und Verantwortung für die Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu übernehmen.

Lesen Sie auch: Altbau am Gymnasium Grafing ist generalsaniert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Giftige Zeilen nach Feier am Max-Mannheimer-Gymnasium
Die Feier zur Umbenennung des Grafinger Gymnasiums in Max-Mannheimer-Gymnasium hat ein unschönes Nachspiel. Schulleiter Schötz hat einen bösen Brief bekommen.
Giftige Zeilen nach Feier am Max-Mannheimer-Gymnasium
Markt Schwaben: Ein Wärmenetz für einen Ort
Aus zwei mach eins: Das könnte bald mit den Nahwärmenetzen in Markt Schwaben passieren. Kommunalunternehmen und Bayernwerk Natur haben Verhandlungen gestartet. 
Markt Schwaben: Ein Wärmenetz für einen Ort
VW kommt von Straße ab und landet im Bach - Fahrer (80) verletzt
Der Fahrer (80) eines VW ist in der Nacht auf Dienstag von der Straße abgekommen und bei Emmering an der Landkreisgrenze in der Attel gelandet.
VW kommt von Straße ab und landet im Bach - Fahrer (80) verletzt
Leonora aus Oberpframmern
Jetzt sind sie ein Quartett. Nach Loren (2) haben Katrin und Benedikt Scheller aus Oberpframmern eine Tochter bekommen. Leonora hat am 18. Januar in der Kreisklinik …
Leonora aus Oberpframmern

Kommentare