1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Grafing

Nach Volksfestbesuch: Schlägerei am Bahnhof - Polizei stellt Messer sicher

Erstellt:

Von: Michael Acker

Kommentare

Zwei Polizisten rennen auf eine Schlägerei zwischen zwei Männern am Bahnsteig zu
Am S-Bahnhof Grafing-Stadt musste die Polizei schlägernde Männer trennen. © Symbolfoto: Bundespolizei

Die Bundespolizei musste am Grafinger Stadtbahnhof gegen mehrere Männer vorgehen, die wegen rassistischer Beleidigungen in Streit geraten waren. Ein Mann soll ein Messer gezogen haben, ein anderer wurde ins Gleisbett gestoßen.

Grafing - Beamte der Bundespolizei wurden in der Nacht auf Freitag gegen 0.45 Uhr am S-Bahnhaltepunkt Grafing-Stadt auf eine körperliche Auseinandersetzung aufmerksam. Zwei alkoholisierte Personengruppen, die vom Grandauer Volksfest kamen, sollen aufgrund rassistischer Äußerungen in Streit geraten sein.

Mann in Gleisbereich gestoßen

Nachdem ein 22-jähriger Deutscher ein Springmesser gezogen haben soll, wurde er von einem 18-jährigen Polen in den Gleisbereich gestoßen. Der 22-Jährige aus Bogenhausen kletterte aus eigener Kraft vom Gleisbett hoch zum Bahnsteig. Rund zwei Minuten später fuhr eine S-Bahn ein.

Am Bahnsteig kam es zu weiteren körperlichen Attacken mehrerer Beteiligter, berichtet die Bundespolizei weiter. Ein anderer 22-jähriger Deutscher aus Grafing, der aufgrund seiner Äußerlichkeit zuvor als „Neger“ tituliert worden sein soll, soll geschlagen und später am Boden liegend von drei Männern (zwei 19-Jährige aus Deutschland bzw. Afghanistan, beide wohnhaft in Kirchseeon und dem 18-jährigen Polen aus Glonn) zudem getreten worden sein.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Mindestens zwei der vier Personen (der 18-jährige Pole und der 19-jährige Afghane) sind wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeibekannt. Das Springmesser mit 7 cm Klingenlänge wurde von der Bundespolizei sichergestellt. Landes- und Bundespolizei waren vor Ort und führten erste Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung mit Messer sowie Beleidigung.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare