+
Die Seitenscheibe der Lokomotive war zersplittert, der Führerstand innen war verwüstet worden.

Bundespolizei: Täter aus Ebersberg

Vandalismus an Lokomotive aufgeklärt

  • schließen

Die Bundespolizei hat über zwei Jahre nach der Tat die Verwüstung einer Bauzug-Lokomotive in Grafing aufgeklärt. Als Tatverdächtig gelten zwei zur Tatzeit 15 bzw. 17 Jahre alte Jugendliche aus Ebersberg.  Beide streiten die Vorwürfe jedoch ab.

Grafing -  Im Bereich des Bahnhofs Grafing-Stadt wurde im Mai 2017 eine im Baustellenbereich abgestellte Bauzug-Lokomotive mutwillig beschädigt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Damals unbekannte Täter haben, vermutlich mit Schottersteinen, die Front- und eine Seitenscheibe der Bauzug-Lokomotive beworfen.

Die Seitenscheibe zersplitterte. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt in den Innenraum der Lokomotive und verwüsteten den Führerstand. Damals wurden u.a. von Schottersteinen, an der Lokomotive, in deren Führerstand und an diversen Gegenständen Blut und daktyloskopische Spuren gesichert.

Jugendliche streiten Tat ab

Im Mai dieses Jahres benannte das Bundeskriminalamt zwei Jugendliche aus Ebersberg, denen die Spuren zugeordnet werden konnten. Bei ihrer Vernehmung vor wenigen Tagen wollten die heute 17 und 19 Jahre alten Jugendlichen mit der Sache nichts zu tun haben.

Alibi? Fehlanzeige!

Während einer der beiden einräumte, auf der Lokomotive gewesen zu sein, diese jedoch bereits beschädigt vorgefunden zu haben, konnte sich der andere nicht erklären, wie seine gesicherten Fingerabdrücke an den Tatort kamen, an dem er nicht gewesen sei. Ein Alibi für die Nacht oder den Morgen des 3. Mai 2017 konnte er aber auch nicht vorweisen.

Lesen Sie auch: 600 Tiere in Gefahr: Feuerwehren verhindern Schlimmstes

Nach Abgabe der Ermittlungen muss nun die Staatsanwaltschaft München II über den Fortgang des Strafverfahrens wegen Sachbeschädigung entscheiden.

Eine Schneise der Verwüstung haben auch zwei Brüder (4 und 6) in ihrem Dorf in der Oberpfalz hinterlassen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 15.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf A94 in der Nacht: BMW-Fahrer (26) eingeklemmt - Verstörende Szene folgt
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag auf der A94 Höhe Anzing im Landkreis Ebersberg ereignet. Ein BMW-Fahrer war in seinem Auto eingeklemmt. Dann geschah etwas …
Schwerer Unfall auf A94 in der Nacht: BMW-Fahrer (26) eingeklemmt - Verstörende Szene folgt
Einfacher, bequemer, wirkungsvoller
In ein paar Wochen wird der neue Bau- und Wertstoffhof in Markt Schwaben in Betrieb gehen. Er wird, was das Konzept angeht, ein Novum im Landkreis Ebersberg werden.
Einfacher, bequemer, wirkungsvoller
Zornedinger sorgen sich um künftige Jugendarbeit
Seit Monaten ist das Zornedinger Jugendzentrum (Juz) geschlossen, das Arbeitsverhältnis mit Jugendpfleger Axel Glienke endet zum 31. Dezember. Die Eltern sind in Sorge.
Zornedinger sorgen sich um künftige Jugendarbeit
Martin aus Emmering
Einen sehr kritischen Blick hat der kleine Martin unserem Fotografen bei dessen Besuch in der Kreisklinik zugeworfen. Dort kam das Kind am 29. November zur Welt und war …
Martin aus Emmering

Kommentare