+
Ab und zu gibt’s Kaffee statt Schnaps (v.l.): Hermann Holzmann, Martin Weigand und Stefan Marschner.

Spott der Grafinger Varieté-Clowns

Warum Niedergesäß pleite ist und Lenz keine Frau hat

  • schließen

Warum hat Landrat Niedergesäß nie Geld dabei, wenn er unterwegs ist? Warum hat Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz keine Frau? Die Varieté-Clowns gaben Antworten.

Grafing – Warum hat Landrat Robert Niedergesäß eigentlich nie Geld dabei, wenn er unterwegs ist? Warum muss er immer andere Leute anpumpen? Das waren zwei der vielen Fragen, die die drei Varieté-Clowns Giagl, Ferdl und Wiggal alias Martin Weigand, Stefan Marschner und Hermann Holzmann aufwarfen. Sie sangen „Eine Mark für Robert, denn Robert kann nicht zahlen, wieder einmal „EBE“ in seinem Portemonnaie, Robert kann nicht zahlen, die Sparkass’ macht ihn pleite, gebt’s ihm hald zehn Cent, des fand da Robert schee.“ Am Ende wurden es sogar 13,80 Euro, die bei einer spontanen Sammlung im Publikum zusammenkamen.

In Berlin setzt er auf jedes Pferd

Beim Bundestagsabgeordneten Andreas Lenz gingen die Drei der Frage nach, warum man den Mann in heimatlichen Gefilden eigentlich nie mit einer Frau sieht – und das, obwohl er fast aussieht wie George Clooney. Sie gaben die Antwort postwendend: „In Bayern woas koa Mensch, ob du a Freundin hast, mia ham den Verdacht, dass du uns verarschen magst, aber mia ham g’hört, in Berlin setzt du auf jedes Pferd.“

Hubers Hund auf Gassigeh-Entzug

Lenz’ Grafinger Landtagskollege Thomas Huber wurde aus der Sicht seines Hundes „Liesl“ besungen, der während des Wahlkampfs unter Gassigeh-Entzug litt und mit „Tom“ nur dann auf die Straße durfte, wenn ein Pressevertreter zwecks einer „Homestory“ dabei war. „Da Huaba had an kloana Hund, und den had er ned ohne Grund, die Presse find die Liesl nett, Für’d Karriere is des gsund.“

Obermayr redet „Fruchtkonzentrat“

Aus der Musik des Liedes „Cordula Grün“ machten die Clowns „Angelika Grün“, als Bürgermeisterin Angelika Obermayr an der Reihe war. Sie musste sich anhören, dass sie „Fruchtkonzentrat“ redet und eigentlich selten zu verstehen ist („was hat die jetzt eigentlich g’sagt?“). Der heimliche Rathauschef der Stadt sei eh Obermayrs Mann Karl, den die Grüne bei jeder Gelegenheit um Rat frage. Auf die Frage der Clowns, ob er nicht selbst Bürgermeister werden wolle, soll dieser jedenfalls geantwortet haben, dass er es schön längst sei.

Einhellig soll Fiat 500 fahren

Und dann wäre da noch FW-Stadtrat Christian Einhellig, den die Clowns dabei beobachtet haben, wie er mit seinem neuen VW-Bus immer wieder Auffahrunfälle fabriziert. Sie forderten ihn auf, sich ein Auto zuzulegen, dass zu seiner Körpergröße passt: Ihr Vorschlag: ein Fiat 500. 

Lesen Sie auch: Unglaublich: Stadträtin fordert Maulkorb für Clowns

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94
Die Verkehrsprobleme im Landkreisnorden nehmen nach der Eröffnung der A 94 zu. Die Grünen setzen dagegen einen massiven Forderungenkatalog. 
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94

Kommentare