1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Grafing

Bockiger Autofahrer fährt Feuerwehrmann absichtlich an - das könnte erhebliche Folgen haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Acker

Kommentare

Die Straße zwischen Taglaching und Grafing war wegen eines Unfalls gesperrt. Das wollte ein renitenter Autofahrer nicht hinnehmen.
Die Straße zwischen Taglaching und Grafing war wegen eines Unfalls gesperrt. Das wollte ein renitenter Autofahrer nicht hinnehmen. © Symbolbild: Arndt Pröhl

Einem cholerischer Autofahrer, der einen Feuerwehrmann vor Wut absichtlich angefahren hat, droht nun eine harte Strafe. Der Grund für seinen Ausraster ist vollkommen unverständlich.

Grafing/Bruck - Ein 44-jähriger Mann aus dem Landkreis Landshut unternahm am Samstag, 6. Juli, eine Spritztour mit seinem Motorrad der Marke BMW. Dabei kam er zwischen Taglaching und Grafing aus Unachtsamkeit auf den Grünstreifen und stürzte. Er musste leicht verletzt in die Kreisklinik eingeliefert werden. Das teilte die Polizei erst am Sonntagabend mit.

Autofahrer fährt Feuerwehrmann absichtlich an und verletzt ihn

In diesem Zusammenhang wurde ein 33-jähriger Feuerwehrmann, der an der Unfallstelle den Verkehr regelte, von einem uneinsichtigen und renitenten Pkw-Fahrer angefahren und leicht am Fuß verletzt. Der 63-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg wollte unbedingt an der Absperrung vorbeifahren, obwohl der Feuerwehrmann ihm dies verwehrte.

Den Autofahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen verschiedener Delikte, die den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge haben kann.

Lesen Sie auch: Ein Beil in den Kopf geschlagen hat ein Mann (52) am Sonntag seinem 27-jährigen Gegenüber. Die beiden waren auf einer Feier in Streit geraten. Dann geschah alles ganz plötzlich.

Auch interessant

Kommentare