Yukiko Nave, Martin Tourneau und Heinz Fröhlich (v.l.) übergaben die Unterschriften im Rathaus. 

Über 1000 Unterschriften im Grafinger Rathaus abgegeben

Bürgerentscheid für Weihnachtsmarkt kommt wohl

Die Vertreter des Bürgerbegehrens „Für einen Ganzen Weihnachtsmarkt am Marktplatz“ haben eigenen Angaben zufolge die Unterschriftenlisten bei der Stadt Grafing eingereicht. Ihr Ziel ist es, dass der Bürgerentscheid zeitgleich mit der Landtagswahl am 14. Oktober stattfindet.

Grafing – „Wir haben ein herausragend positives Echo aus der Bürgerschaft für den dreiwöchigen Weihnachtsmarkt erhalten, das sich in über 1000 Unterschriften sowie in der breiten Unterstützung zahlreicher Geschäftsleute sowie überzeugter Mitbürger, die tatkräftig mitgesammelt haben, dokumentiert“, freut sich Martin Tourneau als Vertreter des Bürgerbegehrens.

„Der Kompromiss, auf den die Befürworter eines verkürzten Weihnachtsmarktes spekuliert haben, ist ein fauler Kompromiss, denn die Bürger verstehen nicht, warum der Weihnachtsmarkt bereits mehrere Tage vor Weihnachten beendet werden soll“, erläutert Yukiko Nave, ebenfalls Vertreterin des Bürgerbegehrens und gibt zu bedenken, dass es unter diesen Umständen schwer werden könnte, ausreichend viele Standbetreiber zu finden. Heinz Fröhlich ergänzt, dass das angebliche Parkplatzproblem am Marktplatz für die UnterstützerInnen des Bürgerbegehrens eher nebensächlich sei und sich die Bürger endlich einen attraktiven Marktplatz mit Aufenthaltsqualität wünschten, der mehr als nur Parkraum für Autos bietet.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bäume weichen Straße und Supermarkt
Die Vorarbeiten für den Bau des neuen Rewe-Marktes und der Verlängerung der Anzinger Straße in Poing-Süd haben begonnen. Als erstes sind jetzt Bäume gefällt worden.
Bäume weichen Straße und Supermarkt
Markt Schwabener rast mit 170 durch die Ortschaft
Ein 32-jähriger Bulgare aus Markt Schwaben ist mit 170 Kilometer pro Stunde auf der Karlsdorfer Straße nach Pastetten gerast.  Dann prallte er gegen eine Hauswand.
Markt Schwabener rast mit 170 durch die Ortschaft
Kirchseeon setzt Zeichen gegen Falschparker
Falschparker müssen sich in Kirchseeon auf verstärkte Kontrollen einstellen. Der Gemeinderat hat das Stundenkontingent für die Überwachung deutlich erhöht
Kirchseeon setzt Zeichen gegen Falschparker
Schüler spenden 5000 Euro für Kinder
Sich engagieren und Gutes tun: Markt Schwabener Gymnasiasten haben genau das getan: Mit ihren Aktionen Geld gesammelt, das nun anderen Kindern zugute kommt.
Schüler spenden 5000 Euro für Kinder

Kommentare