+
Endlich: Am 6. Juni wird dieser Kreisel in der Rosenheimer Straße in Grafing dem Verkehr übergeben. Damit ist der Weg wieder frei für Autofahrer, die nach Straußdorf, Aßling oder Richtung Rosenheim wollen.

Einmal auf, einmal zu: Abwechselnde Sperrungen

Nächstes Kapitel im Grafinger Straßenroulette

  • schließen

Das Straßensperrungs-Roulette in Grafing dreht sich weiter. Mit am Tisch sitzen dabei das Straßenbauamt Rosenheim und auch die Orte Glonn, Bruck und Lorenzenberg dürfen setzen. Momentan dreht sich aber alles um den Kreisel in der Rosenheimer Straße. Der wird wieder freigegeben, dafür wird Eisendorf dichtgemacht.

Grafing/Eisendorf – So soll es laufen: Der Kreisel, der einmal als Abfahrt von der Ostumfahrung dienen wird, soll am 6. Juni wieder befahrbar sein. Damit ist der Weg frei für diejenigen, die in Grafing über die Griesstraße und die Rosenheimer Straße nach Straußdorf, Aßling und in Richtung Rosenheim wollen. Das ist die gute Nachricht. Es gibt aber auch eine schlechte.

Ab 6. Juni wird nämlich die Straße zwischen Oberelkofen und Lorenzenberg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Wer nach Hohenthann, Beyharting oder nur in den Biergarten nach Maxlrain fahren will, muss die Route über Straußdorf nehmen. Warum ausgerechnet jetzt, wo es in Grafing bereits zahlreiche Sperrungen gibt?

Die Erklärung lieferte in einer Mitteilung am Donnerstagvormittag die Stadtverwaltung und sie ist nicht er alleinige Akteur in dieser Sperrungs-Rochade. Denn die Gemeinde Aßling hat ab 6. Juni Tiefbaumaßnahmen in Lorenzenberg vorgesehen. Dazu hätte dieser Abschnitt ebenfalls total gesperrt werden müssen. Ursprünglich wollte die Stadt Grafing ihre letzte große Kanalisierungsmaßnahme, die den Ortsteil Eisendorf betrifft, Ende Juli, Anfang August in Angriff nehmen. Die Reaktion nicht nur der Autofahrer wäre absehbar gewesen. Denn kaum wäre der Straßenabschnitt nach den Aßlinger Bauarbeiten wieder freigegeben worden, hätten die Grafinger die Straße gesperrt wegen Kanalbaumaßnahmen ihrerseits.

„Die ursprünglich für Ende Juli/Anfang August geplante Kanalisierungsmaßnahme in der Ortsdurchfahrt der Staatsstraße St 2089 (Eisendorfer Straße) in Eisendorf wurde vorgezogen, um eine verlängerte Sperrung der Straße zu vermeiden“, informiert Grafings Bürgermeisterin Angelika Obermayr (Grüne). Die Blockade wird voraussichtlich bis 21. Juli andauern und das hat sogar Auswirkungen auf die aktuell vom Straßenbauamt Rosenheim geplante Fahrbahnerneuerung zwischen Bruck und Glonn. Die wird auf September verschoben. Denn auch dieser Verkehr hätte zusätzlich zu dem Eisendorfer Ausweichverkehr über Straußdorf geführt werden müssen. Das ist aber gottseidank verboten, wenngleich das eher ein schwacher Trost für die Straußdorfer ist.

Weiter gesperrt bleibt die Rotter Straße. Das Straßenbauamt führt in der Zeit vom 6. bis 30. Juni Asphaltierungsarbeiten für die Anschlüsse zum Kreisel am Trachtenheim durch. Vorher wird noch eine städtische Trinkwasserwasserleitung verlegt. „Die Arbeiten der Stadt Grafing und des Staatlichen Bauamtes Rosenheim wurden miteinander abgestimmt, sodass innerhalb der Vollsperrung beide Baulastträger ihre Arbeiten durchführen können und dadurch die Dauer der Sperrung minimiert werden kann“, teilt das Straßenbauamt mit. Die Umleitung, die bereits durch die Bauarbeiten der Stadt Grafing hinsichtlich der Anbindung des Brauereigeländes an der Rotter Straße besteht, werde dazu geringfügig angepasst.

Weitere Informationen

auch auf der Homepage der Stadt Grafing unter www.grafing.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Für einen 50-Jährigen aus Markt Schwaben war der vergangene Freitag, der 13., wirklich ein rabenschwarzer Tag. Er stürzte leblos vom Fahrrad. Aber er hatte großes Glück: …
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Wo der Tod Geschichte erzählt
Sie sind die Visitenkarten eines Dorfs, und sie erzählen auf ganz persönliche Art und Weise von der Geschichte einer Stadt: Friedhöfe.
Wo der Tod Geschichte erzählt
Reif für die Tonne
Viele Halloween-Freunde im Landkreis Ebersberg wissen oft nicht, was wirklich im Kürbis steckt. Die Mitglieder in den Gartenbauvereinen wissen das schon.
Reif für die Tonne
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Die Weihnachtsaktion 2017 der Ebersberger Zeitung widmet sich der versteckten Altersarmut im Landkreis. Die Aktion wird mit einem Konzert des Grafinger Jugendorchesters …
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!

Kommentare