1 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
2 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
3 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
4 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
5 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Brand Gasteig
6 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Brand Gasteig
7 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.
Brand Gasteig
8 von 23
Dieser Bauernhof in Gasteig bei Grafing brannte am Freitagabend vollkommen ab.

400.000 Euro Schaden am Gasteig

Grafinger Bauernhof wird Raub der Flammen

Grafing - Ein Bauernhof im Grafinger Ortsteil Gasteig ist am Freitagabend niedergebrannt. Ersten Angaben zufolge, war das Anwesen nicht bewohnt. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden des Samstags. Die Brandursache ist unklar, der Sachschaden beträgt 400.000 Euro.

Kurz vor 23 Uhr erreichten mehrere Anrufe die Integrierte Leitstelle Erding und teilten der Polizei und Feuerwehr über Notruf den Brand des Anwesens mit. Als die Löschkräfte der umliegenden freiwilligen Feuerwehren am Brandort eintrafen, stand die komplette Scheune bereits in Flammen. In ihr waren Strohballen, sowie Zelte und Schlafsäcke der Pfadfinder gelagert.

Im weiteren Verlauf hatte sich das Feuer bereits auf das angrenzende Wohnhaus ausgebreitet, so dass der Dachstuhl des Hauses stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Lösch- bzw. Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord am Samstagmorgen mit.

Rund 100 Feuerwehreinsatzkräfte der Feuerwehren Grafing, Ebersberg, Nettelkofen, Elkofen, Straußdorf, Alxing, Bruck und Steinhöring waren zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08122-968-0 entgegen. Der Brandort ist derzeit sichergestellt und wegen drohender Einsturzgefahr nicht begehbar.

Michael Acker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Poing - 300 Demonstranten haben Innenminister Thomas de Maizière bei seinem Besuch in Poing empfangen. Sie protestierten gegen Abschiebungen nach Afghanistan. 
Thomas de Maizière besucht Poing - 300 Menschen demonstrieren
Angst vor dem Feuerteufel 
Kirchseeon - In Eglharting geht die Angst um. In einem Hochhaus in dem Kirchseeoner Ortsteil hat es in der Nacht zum Mittwoch gebrannt - zum dritten Mal innerhalb eines …
Angst vor dem Feuerteufel 
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert
Eglharting -  Nach Februar und Mai 2016 rückten die Feuerwehren in der Nacht auf Mittwoch zum dritten Mal zu einem Hochhaus im Kirchseeoner Weg in Eglharting aus. Ihnen …
Zum dritten Mal: Eglhartinger Hochhaus brennt - Bewohner evakuiert

Kommentare