+
Die Tasche wurde untersucht, dann gab es Entwarnung. 

Spürhund hat nichts Verdächtiges gefunden

Herrenlose Tasche am Grafinger Bahnhof - das rät die Polizei

Die Polizei hat am Montag ihren Spürhund eine herrenlose Tasche am Grafinger Bahnhof untersuchen lassen. Schnell gab es Entwarnung. Wie sollen sich Fahrgäste verhalten, wenn eine Tasche am Bahnsteig steht, die offenbar niemandem gehört?

Grafing - Wegen einer verlassenen Handtasche auf einer Bank an der S4-Haltestelle Grafing-Bahnhof hat die Polizei einen Spürhund an den Bahnsteig beordert und einen Teil des Bahnsteigs abgesperrt. Eine Evakuierung war nicht nötig. Die Fahrgäste warteten am Bahnsteig, der Zugverkehr lief normal weiter.

Wegen dieser Tasche hat die Polizei einen Teil des Bahnsteigs kurzzeitig abgesperrt. Schnell gab es Entwarnung.

Die Polizei sagte unserem Reporter, dass sie bei herrenlosen Gepäckstücken lieber sicher gehen wolle, daher die Absperrung und der Einsatz des Spürhundes. 

Wenn Ihnen an einem Bahnsteig eine verlassene Tasche auffällt, „ist es nie verkehrt, die Polizei anzurufen“, rät der Polizeisprecher des Landkreises Ebersberg. Vor allem dann, wenn die Tasche verdächtig wirkt. Und auch sonst sei es wichtig, den Gegenstand zu melden, schließlich könnten sich darin Wertsachen wie Geldbörse und Handy befinden oder Familienfotos. Nach einer Prüfung gebe die Polizei die Tasche dann ans zuständige Fundamt, wo der Besitzer sein Gepäckstück abholen kann.  

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie am Sonntag wählen sollten, wenn Sie keinen Thunfisch mögen
Unser Kolumnist mag keinen Thunfisch auf der Pizza. Deshalb gibt er am Sonntag bei der Bundestagswahl seine Stimme ab. Was es damit auf sich hat. 
Warum Sie am Sonntag wählen sollten, wenn Sie keinen Thunfisch mögen
Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Auf dem Besucherparkplatz von Océ an der Gruber Straße wird ein Bürocampus mit Boarding-House entstehen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Die Investoren …
Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
„Das macht richtig Spaß“, freut sich Niclas (11). „Aber manche Bahnen sind schon schwer.“ Wie beispielsweise die mit dem gemauerten Brunnen, in den der Fußball gelupft …
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
Mehr Auslauf am Schlittenberg
Im Bergfeldpark, nahe des Monopteros‘, wird derzeit das Biotop verkleinert. Damit im Winter die Schlittenfahrer dort mehr Auslauf haben. 
Mehr Auslauf am Schlittenberg

Kommentare