+
Haben wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt (v.li.): Andreas Sänger, künstlerischer Leiter Rudi Baumann, Peter Rothmoser, Christian Einh ellig und Gregor Schlederer, Wildbräu-Juniorchef. 

Kneipenfest

Grafing dudelt

  • schließen

14 Lokale und noch mehr Bands: Bein Grafinger Kneipenfest ist was geboten. Heuer steigt es erstmals in den Pfingstferien - am Samstag, 17. Juni.

Grafing – Auch, wenn es keinen festen Termin im Jahresplan für das Grafinger Kneipenfest gibt, es ist inzwischen zur festen Institution im Grafinger Kulturleben geworden. Diesmal bitten Werbering, Wildbräu und die Firma Rothmoser erstmals in den Pfingstferien zur musikalischen Kneipentour. Und zwar am Samstag, 17. Juni. Und es gibt sogar einen Grund dafür. Etwas später im Monat gibt das Grafinger Jugendorchester seine Konzerte. „Mit diesen Terminen wollten wir auf gar keinen Fall kollidieren“, erklärt Peter Rothmoser. Ist ja klar: Wer will sich schon gegenseitig Besucher wegnehmen?

14 Lokale machen in diesem Jahr mit, darunter auch ein neues, das Weinlokal „Genussreich“ in der Münchner Straße. Zum Auftakt spielt ab 19 Uhr der Dudelsackspieler Laird of Glencairn mit zwei seiner Assistenten auf dem Grafinger Marktplatz. Zu dieser Zeit öffnet auch die Bierinsel, wo noch auf den letzten Drücker Eintrittsarmbänder gekauft werden können. Am Abend des Kneipenfestes kostet der Eintritt 12 Euro. Im Vorverkauf ist es günstiger. Da gibt es die Bändchen für 10 Euro in vielen der Grafinger Werberinggeschäften.

Die Hauptsache an diesem Abend, die Musik, beschreibt Programmchef Rudi Baumann so: „Coverrock mit Nebenschauplätzen. „Da ist für jeden was dabei“, verspricht er. „Alles richtig schön fetzig: Rock, Soul, Funk. Wer Lust auf richtig gute Party hat, und das in so vielen verschiedenen Lokalen, ist beim Grafinger Kneipenfest an der richtigen Stelle.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Für einen 50-Jährigen aus Markt Schwaben war der vergangene Freitag, der 13., wirklich ein rabenschwarzer Tag. Er stürzte leblos vom Fahrrad. Aber er hatte großes Glück: …
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Wo der Tod Geschichte erzählt
Sie sind die Visitenkarten eines Dorfs, und sie erzählen auf ganz persönliche Art und Weise von der Geschichte einer Stadt: Friedhöfe.
Wo der Tod Geschichte erzählt
Reif für die Tonne
Viele Halloween-Freunde im Landkreis Ebersberg wissen oft nicht, was wirklich im Kürbis steckt. Die Mitglieder in den Gartenbauvereinen wissen das schon.
Reif für die Tonne
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Die Weihnachtsaktion 2017 der Ebersberger Zeitung widmet sich der versteckten Altersarmut im Landkreis. Die Aktion wird mit einem Konzert des Grafinger Jugendorchesters …
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!

Kommentare