Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung

Kommentar zur Verkehrssituation in Grafing

Das Schweigen der „Straßenbauer“

In wenigen Monaten wird die Grafinger Ostumfahrung eröffnet. Für den Grafinger Marktplatz bedeutet das eine geringe Verkehrsentlastung, dafür aber mehr Stau. Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung, spricht von katastrophaler Planung. Sein Kommentar:

Weil die Zeit so schnelllebig ist, dass selbst Entscheidungsträgern mit Elefantengedächtnis mal etwas durchrutscht, sei an dieser Stelle nochmals an zwei Fakten in Zusammenhang mit der Grafinger Ostumfahrung erinnert. Die schon beim Bürgerentscheid vor knapp neun Jahren feststanden: Am Marktplatz wird es nur zwölf Prozent weniger Verkehr geben, die Anbindung des Selbigen an die neue Straße ist höchst kompliziert und wird zu erheblichen Problemen in der Stadtmitte führen.

Beides hielt die Mehrheit der Grafinger 2008 nicht davon ab, für die Ostumfahrung zu stimmen – angefeuert von CSU und Freien Wählern, die sich in Lobgesängen auf die Piste unterhalb des Schönblicks übertrafen. Jetzt herrscht betretenes Schweigen in den Reihen der „Straßenbauer“, jetzt, wo klar wird, dass es am Marktplatz zwar marginal weniger Autos, dafür aber deutlich mehr Stau geben wird.

Dass der Stadtrat sich dazu entscheidet, die Eröffnung der Straße abzuwarten und damit das Chaos im Herzen billigend in Kauf zu nehmen, bevor lenkende Maßnahmen ergriffen werden, passt zur insgesamt katastrophalen Planung des Projekts, dessen Sinnhaftigkeit von jeher zu Recht angezweifelt wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdbeben beschädigt Poinger Schule
Nicht nur Privatpersonen haben nach dem Erdbeben vom Samstag, 9. September, frische Schäden an ihren Häusern und Wohnungen festgestellt, sondern auch das Landratsamt.
Erdbeben beschädigt Poinger Schule
Magdalena aus Ebersberg
Ein Schwesterchen haben Johanna (5) und Michael (2) bekommen – und alle sind überglücklich. Magdalena ist das dritte Kind von Christina und Michael Winhart aus Ebersberg …
Magdalena aus Ebersberg
Kiosk wird größer und ansehnlicher
Schöner und gemütlicher: Das soll der neue Kiosk am Poinger Badesee sein. Betreiber Jans Mende will bis zur nächsten Badesaison umbauen und erweitern.
Kiosk wird größer und ansehnlicher
Das „Straßerl“, das zum Bauwerk wurde
Die Grafinger Ostumfahrung ist am Mittwoch feierlich eröffnet worden. Es gab Gesten, Seitenhiebe und die Mahnung zur Verkehrswende.
Das „Straßerl“, das zum Bauwerk wurde

Kommentare