+
Die Bundespolizei sucht diesen unbekannten Mann, der in einer S-Bahn eine junge Frau angegriffen hat.

Fahndung der Münchner Bundespolizei

S-Bahn-Würger greift Frau (23) brutal an - Täter identifiziert

  • schließen

In einer S-Bahn bei Grafing hat ein Mann eine junge Frau (23) angegriffen und gewürgt. Eine Kamera zeichnete die Tat auf - und liefert bestes Fahndungsmaterial.

Update 5. August 12.12 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, gingen nach der öffentlichen Foto-Fahndung nach dem S-Bahn-Täter, zahlreiche Hinweise zur Identität und dem Verbleib des Mannes ein. Dieser konnte daraufhin identifiziert werden.

Erstmeldung vom 31. Juli: S-Bahn-Würger gesucht

Grafing-Bahnhof – Am 26. April gegen 13:15 Uhr befand sich eine 23-Jährige aus Egmating in einer S4 in Richtung Geltendorf. Sie saß alleine in einer Vierergruppe, hörte Musik mit Ohrstöpseln, berichtet die Bundespolizei. In der S-Bahn nahm sie einen auf- und abgehenden Mann wahr. Kurz vor der S-Bahnstation Grafing-Stadt kam der Unbekannte zu ihr, sprach sie auf ihre laute Musik an. 

S-Bahn Grafing: Mann würgt Frau mit Schal

Noch bevor die junge Frau etwas erwidern konnte, packte der Mann den Schal der Frau, den sie um den Hals trug, und zog ihn zu. Als die Frau „Hey“ schrie, ging der Unbekannte weg und drohte ihr. Die 23-Jährige erstattete bei der Polizei in Haar Strafanzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung. 

Am Hauptbahnhof München sind dagegen zwei Bundespolizisten von einem Mann bespuckt und bedroht worden. Die Überprüfung des Mannes ergab Überraschendes.

S-Bahn-Würger in Grafing: Bundespolizei bestätigt Sachverhalt

Die Bundespolizei bestätigte den Sachverhalt: Demnach stieg der Unbekannte gegen 13:07 Uhr in Ebersberg in die S-Bahn ein. Er lief mehrere Minuten in der S4 auf und ab bis er die Egmatingerin ansprach und würgte. Kurz darauf verließ er die S-Bahn in Grafing-Stadt gegen 13:15 Uhr. Die 23-Jährige erlitt durch den Angriff rote Striemen am Hals und klagte zudem über starke Halsschmerzen.

Bundespolizei bitte um Hilfe bei Suche nach Täter

Sachdienliche Hinweise zu dem Täter erbittet die Bundespolizei unter 089/515550-111.

Video: Die besten Tricks für den Wocheneinkauf

So sieht der S-Bahn-Würger von Grafing aus

männlich - ca. 50 Jahre alt - ca. 170 - 180 cm groß - grau melierte, kurze Haare, hohe Stirn - schlank - trug eine Brille mit dunklem Rahmen - trug eine dunkelbraune Lederjacke, beige Weste, graue Jeans, hellbraune Schuhe - hatte einen mehrfarbigen (rosa-lila, blau und gelb) auffälligen Rucksack über die Schulter hängen.

Auch spannend: S-Bahn bleibt stehen - Lokführer: „Liebe Fahrgäste, ich hab’s verbockt“

Eine 38-Jährige ist in Aschheim von einer Gruppe Jugendlicher geschlagen und getreten worden. Ein Polizeibeamter (48), der privat in der Nähe war, verhinderte Schlimmeres. Er musste die Waffe ziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein einziger Glasfaseranschluss für satte 20.000 Euro
Der schnelle Weg zum schnellen Internet wird immer langsamer im Landkreis Ebersberg. Die Tiefbaukosten sind drastisch gestiegen. Das bringt Kommunen in Schwierigkeiten.
Ein einziger Glasfaseranschluss für satte 20.000 Euro
Mehr als Minimalversion: Im Altbau der Schule wird saniert
Umfangreicher als bisher geplant sollen die Renovierungs-Arbeiten am alten Teil der Grund- und Mittelschule Kirchseeon werden. Dazu gab jetzt der Marktgemeinderat Grünes …
Mehr als Minimalversion: Im Altbau der Schule wird saniert
14 Frauen, sechs Männer: Grüne sorgen für Novum in Pliening
Mit geballter Frauenpower geht der neu gegründete Plieninger Ortsverband der Grünen in die Gemeinderatswahl. Und mit einem großen Ziel. 
14 Frauen, sechs Männer: Grüne sorgen für Novum in Pliening
Neues Forum schickt 16 Männer und vier Frauen ins Rennen
Das Neue Forum Pliening hat 16 Männer und vier Frauen für die Gemeinderatswahl 2020 nominiert. Die unabhängige Wählergruppe hat ihr Ziel klar formuliert. 
Neues Forum schickt 16 Männer und vier Frauen ins Rennen

Kommentare