+
Hat einen Strafbefehl über 9000 Euro zugestellt bekommen: Grafings BfG-Stadtrat Heinz Fröhlich.

Nach Genossenschafts-Affäre

Strafbefehl gegen Grafinger Stadtrat Heinz Fröhlich

  • schließen

Grafing - Dem Grafinger Stadtrat Heinz Fröhlich (BfG) wurde vom Amtsgericht Ebersberg ein Strafbefehl in Höhe von 9000 Euro zugestellt. Das bestätigte am Mittwoch Staatsanwalt Ken Heidenreich auf Anfrage der Ebersberger Zeitung.

Die Strafverfolgungsbehörde hält es für erwiesen, dass sich Fröhlich in den Jahren 2013 bis 2015 in drei Fällen der Untreue schuldig gemacht hat. Insgesamt geht es um einen Betrag von 13 000 Euro, den Fröhlich als Finanzvorstand der Genossenschaft „fair-Grafing Weltladen eG“ an sich genommen haben soll. 

Das Geld stammt aus Einnahmen der Genossenschaft in Grafing und wurde inzwischen zurückerstattet. Fröhlich hat nach Zustellung des Strafbefehls zwei Wochen die Möglichkeit, Widerspruch zu erheben. „Die Frist läuft noch“, so Heidenreich. Wenn der Grafinger Stadtrat Widerspruch einlege, komme es vor dem Amtsgericht Ebersberg zu einer Verhandlung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Korbinian aus Grafing
Maria Mair-Horst und Thomas Horst haben am 8. November ihr erstes Kind bekommen – und zwar zu Hause in Grafing und nicht in der Kreisklinik. Das Paar hatte sich bewusst …
Korbinian aus Grafing
Viele Wünsche, wenig Erfolg
Kurz vor der Bürgerversammlung hat sich der Forstinninger Gemeinderat  mit den Wünschen der Bürger auseinandergesetzt, was den Verkehr im Ort angeht. Fazit: Das meiste …
Viele Wünsche, wenig Erfolg
Ruben Walter aus Vaterstetten
Fünf Buchstaben reichen aus, um den Zustand von Melanie Auerswald und Florian Bechler aus Vaterstetten zu umschreiben. Die beiden fühlen einfach nur das Glück! Ruben …
Ruben Walter aus Vaterstetten
Raubüberfälle für die Urlaubskasse
Weil er mit der Freundin in Urlaub fahren wollte, ist ein 19-jähriger Bosnier aus Kirchseeon einer kriminelle Idee verfallen: Er überfiel ein Lottogeschäft in Kirchseeon …
Raubüberfälle für die Urlaubskasse

Kommentare