Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Samstag - Tag der Brände in Grafing

  • schließen

Grafing - Gleich zweimal  musste die Feuerwehr am Samstag in Grafing ausrücken. In Schammach brannte es in einer Bäckerei, in Straußdrof in einer Garage. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 12.10 Uhr kam es in einer Bäckerei in  Schammach zu einer starken Rauchentwicklung. Grund hierfür waren vermutlich Mehlstaubablagerungen in einem der Holzöfen, welche durch heißen Dampf anfingen zu brennen. An dem Ofen entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in  Höhe von rund 5000 Euro. Zu einem weiteren Gebäudeschaden kam es nicht. Eine Mitarbeiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Klinikum Ebersberg zur ärztlichen Behandlung gebracht. Im Einsatz waren die Feuerwehren Grafing und Nettelkofen.

Gegen 16 Uhr brannte es dann in einer Garage in Straußdorf.  Grund hierfür waren Arbeiten an einem Moped. Dabei wurde das Fahrzeug, das neben einem mit Gas betriebenen Heizstrahler stand,  mit Benzin befüllt.  "Die Mischung aus Benzin und Gas führte vermutlich zu einer Verpuffung, so dass die Garage zum Teil in Flammen stand", so ein Sprecher der Polizei Ebersberg. Bei dem Brand wurde eine Person mit einer Rauchgasvegiftung leicht verletzt in die Kreisklinik Ebersberg gebracht. In der Garage entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Die Schadenshöhe konnte bislang noch nicht geschätzt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Grafing und Straußdorf.


Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken
Markt Schwaben - Da hat sich einer sauber verschätzt. Ein Fahrer eines Klein-Lkw blieb mit seinem Fahrzeug in einer Waschanlage in Markt Schwaben stecken. 
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken
Ärger mit der 444
Emmering/Aßling: Lange Zeit war es ruhig um die Buslinie 444, doch nun kochen Vorwürfe gegen den Betreiber wieder hoch. Zur Sprache kam das Thema in der jüngsten Sitzung …
Ärger mit der 444

Kommentare