Zwischen Haidling und Elkofen

Frontalzusammenstoß: 63-jähriger Mann stirbt

  • schließen

Grafing - Den Einsatzkräften bot sich am Freitagmittag ein Bild der Zerstörung: Auf der Straße von Haidling nach Elkofen in dem dortigen Waldstück hatte sich ein tödlicher Unfall ereignet.

63-Jähriger stirbt bei Unfall

Zwei Autos, ein Audi und ein BMW, waren aus noch nicht genau geklärter Ursache im Begegnungsverkehr mit erheblicher Wucht frontal aufeinandergeprallt. Der Audi wurde anschließend gegen einen Baum geschleudert und blieb dort vollkommen zertrümmert liegen.

 In dem Fahrzeug befand sich ein 63-jähriger Mann aus dem südlichen Landkeis Ebersberg, der von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack herausgeschnitten werden musste. Auf der Straße versuchten die alarmierten Retter noch, den Verunglückten ins Leben zurückzuholen, mussten aber einsehen, dass hier alle ärztliche Kunst vergeblich war. Das Unfallopfer war am Ort des Zusammenpralls seinen Verletzungen erlegen.

Der zweite Unfallbeteiligte, ein 71 Jahre alter Mann aus Grafing, wurde schwerverletzt in die Kreisklinik Ebersberg eingeliefert. Die Ermittlungen zu Unfallursache waren am späten Nachmittag noch in vollem Gang.

Von der Staatsanwaltschaft wurde die Einbeziehung eines Gutachters angeordnet. Die Straße blieb deshalb bis zum Abend gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Grafing, Oberelkofen und Ebersberg. Außerdem wurde ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert, dessen Besatzung auch Luftaufnahmen vom Unfallort machte. Der Gesamtsachschaden beträgt 25 000 Euro.

Rubriklistenbild: © sro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebende Marionetten und ein Abschied
Das Grafinger Faschingsvarieté hat in seiner 120. Auflage in vier Vorstellungen am Wochenende mit Akrobatik, Witz und Spott begeistert. Bei aller Gaudi gab es aber auch …
Lebende Marionetten und ein Abschied
Ebersberger Notar (56) fliegt in den Tod
Mit seinen 56 Jahren und rund 2000 Flügen im Wingsuit galt der Ebersberger Notar Walter H. als erfahrener Basejumper. Am Samstag wagte er ein weiteres Abenteuer und …
Ebersberger Notar (56) fliegt in den Tod
Großartiges Zeichen der Hoffnung für leukämiekranken Lucas (18)
Über 2000 Menschen haben sich am Sonntag in Moosach für den leukämiekranken Moosacher Feuerwehrmann Lucas typisieren lassen. Ein großartiges Zeichen der Hoffnung in der …
Großartiges Zeichen der Hoffnung für leukämiekranken Lucas (18)
Truppe braucht dringend Verstärkung
Die Feuerwehr Poing hat Bilanz gezogen. Und dabei wurde festgestellt, dass der Ort zurzeit schneller wächst als die aktive Truppe.
Truppe braucht dringend Verstärkung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion