+
Nicht nur das Netz in der Grafinger Dreifachturnhalle muss manchmal repariert werden. Auch die Halle selbst ist jetzt reparaturbedürftig.

Vandalismus auf dem Grafinger Schulgelände an der Kapellenstraße

Böses Foul: Hallendach undicht

  • schließen

Beim Spiel der Grafinger Volleyballer gegen den SSC Karlsruhe musste öfter ein Handtuch bemüht werden.

Grafing – Es tropfte von der Hallendecke. Immer wieder wurde aufgewischt, dass die Partie ungefährdet weitergehen konnte. So sehr sich alle über den glatten Erfolg und Tabellenspitzenplatz der Heimmannschaft freuten, so steil sind doch die Sorgenfalten in der Grafinger Verwaltung.

„Wir haben ein Problem“, räumte auf Anfrage der Ebersberger Zeitung Yvonne Magdon ein. Sie ist in Grafing für die Liegenschaften der Stadt zuständig „Es tropft“, schilderte Magdon

, was auch den aufmerksamen Zuschauern des Spiels in der 2. Bundesliga Süd nicht entgangen war. Ursache ist ein Leck im Flachdach der Halle – und das ist vermutlich nicht zufällig entstanden sondern ist das Ergebnis von Vandalismus.

„Wir hatten schon eine Fachfirma auf dem Dach“, schildert Magdon erste Abwehrmaßnahmen. Zwar seien bereits kleinere Reparaturen vorgenommen worden. Die nächste Nagelprobe kommt jedoch erst, dann nämlich, wenn sich auf der Dachfläche wieder Schnee befindet und dieser langsam abschmilzt. Erst dann werde sich zeigen, ob die notdürftigen Reparaturmaßnahmen Erfolg hatten oder weitere und vermutlich teure Schritte notwendig werden.

Wie kam es zu der undichten Stelle? Vor nicht allzulanger Zeit hatte eine Begehung erbracht, „dass wir noch fünf Jahre Ruhe haben.“ So lange sollte die Außenhaut mindestens dichthalten – wenn da nicht wer unbefugt auf das Gebäude geklettert wäre. „Der Hausmeister hat oben Stühle und einen Aschenbecher entdeckt“. Irgendjemand habe sich auf dem Dach aufgehalten. Möglich sei, dass durch die Stühle Löcher in der Dachhaut entstanden seien, noch dazu, wo sich kein dämpfender Kies auf dem Gebäude befinde. Die Stadt Grafing hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. „Wir haben auf dem Gelände immer wieder Probleme mit Vandalismus, auch mit Schmierereien“, bedauert Magdon.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keiner kennt den „Bier-Bazi“
Eine Wutrede war es keine, die Adi Warta, der Wirt des Gasthauses Hubertus, am Donnerstagabend vor seinen Berufskollegen bei einem Treffen auf der Ebersberger Alm hielt. …
Keiner kennt den „Bier-Bazi“
Tödlicher Unfall ohne juristische Folgen
Nach bisherigem Ermittlungsstand – und in Absprache mit der Staatsanwaltschaft – wird wahrscheinlich kein Verfahren gegen eine 23-jährige Pkw-Fahrerin aus dem nördlichen …
Tödlicher Unfall ohne juristische Folgen
Dumm gelaufen: Mit Fonduegabel an Wohnungstüre 
Die beiden stellten sich derart dumm an, dass sie einer Nachbarin auffielen, die die Polizei rief. Jetzt entscheidet der Staatsanwalt, ob die beiden verhaftet werden.
Dumm gelaufen: Mit Fonduegabel an Wohnungstüre 
Ärger im Schulbus
Weil viele Kinder sich im Schulbus wiederholt danebenbenehmen, erwägt die Gemeinde Poing Konsequenzen.
Ärger im Schulbus

Kommentare