+
Die Attel bei Henneleiten auf Höhe Straußdorf wird vom Wasserwirtschaftsamt derzeit ökologisch umgebaut. Die Maßnahme ist sehenswert. 

Weihnachtsgeschenk für die Natur

Hier lohnt sichein Spaziergang

Hier lohnt es sich, einmal spazieren zu gehen: Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim arbeitet derzeit mit seiner Flussmeisterstelle Wasserburg an einer ökologischen Umgestaltung der Attel bei Henneleiten auf Höhe von Straußdorf.

Straußdorf - Eine sehr steile für Wasserorganismen nicht passierbare Steinrampe wird dort in eine wesentlich flachere, 50 Meter lange, ökologisch durchgängige Rampe umgebaut. „Wie Treppenstufen reihen wir sieben Querriegel aneinander, die jeweils nur ein Gefälle von circa 15 Zentimetern überwinden.“ erläutert Alfons Bogner, der zuständige Sachgebietsleiter. „So wird das Fließgefälle deutlich reduziert und die Fische können das neue Bauwerk problemlos auf- und -abwärts überwinden.“ 

Zwischen den Stufen entstehen Bereiche mit geringerer Strömung als Ruhezonen für die wandernden Fische und Kleinlebewesen. „Mit unserer naturnahen Bauweise schaffen wir für die Attel neue ökologisch wertvolle Strukturelemente und Lebensräume mit einer größeren Artenvielfalt“, so Bogner. Auch die bestehenden Drainagen können über einen neu geschaffenen Seitenarm angeschlossen werden. 

Die Maßnahme soll noch vor Weihnachten abgeschlossen werden. Standorttypische Gehölze werden im Frühjahr gepflanzt. ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Kinderschänder verfolgt den Richter sogar beim Joggen
Gefühle spielen vor Gericht keine Rolle, sagt Richter Markus Nikol. Auch wenn ein Bub missbraucht wurde. Oder wenn es darum geht, die Geräte eines Koma-Patienten …
Ein Kinderschänder verfolgt den Richter sogar beim Joggen
Filzenexpress soll unter Strom kommen
Sieben regionale Bahnstrecken in Bayern sollen elektrifiziert werden,  Darunter die Filzenexpress-Strecke von Ebersberg nach Wasserburg. Das beschloss das Kabinett.
Filzenexpress soll unter Strom kommen
700 Grad heißes Aluminium läuft aus - Großeinsatz und 56 Verletzte! 
In einer Industriehalle in Markt Schwaben ist am Montagabend, 22. Januar, gegen 19 Uhr 700 Grad heißes Aluminium unkontrolliert ausgelaufen. 56 Menschen erlitten leichte …
700 Grad heißes Aluminium läuft aus - Großeinsatz und 56 Verletzte! 
Noah aus Zorneding
Noah macht das Trio komplett. Nach Alfred und Emil haben Angela und Christian Haas aus Zorneding jetzt noch einen Buben bekommen. Noah hat am 19. Januar in der …
Noah aus Zorneding

Kommentare