+
Franz und Elke Kellner (vorne) mit Team.

Kunden schätzen Exklusivität und Ehrlichkeit

Zehn Jahre Obermaier Moden in Grafing

"Ganz schön mutig", dachten sich wohl viele angesichts der großen Konkurrenz durch das Internet, als in Grafing Obermaier-Moden seine zweite Filiale eröffnete. Das ist jetzt zehn Jahre her.

Glonn/Grafing – Wenn Geschäftsführer Franz Kellner jetzt zum runden Jubiläum Bilanz zieht, fällt diese ausgesprochen zufrieden aus. Seit drei Jahren verzeichnet das Geschäft ganz beachtliches Wachstum. Dabei seien es nicht nur die Stammkunden, von denen im Verlauf der vergangenen Dekade zu vielen ein herzliches Freundschaftsverhältnis entstanden sei, sondern auch immer öfter neue Gesichter, die sich im Geschäft am Grafinger Marktplatz einfinden. "Dass unser Angebot so gut angenommen wird, liegt sicher auch daran, dass wir ein Warensortiment führen, dass es nicht überall gibt", vermutet er über die Hintergründe. Auch sieht er darin die Bestätigung, mit seiner Philosophie den Nerv der Zeit getroffen zu haben. 

Diese vereint die Qualität des Angebots mit der Beratung durch die elf Mitarbeiter, von denen über die Hälfte schon seit Eröffnungstagen für die Kunden da ist. Sie zeichnen sich nicht nur durch ihr hohes Maß an Freundlichkeit und ihre Modeaffinität aus, sondern auch durch ihr ausgeprägtes Gespür für die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. Unaufdringlich und dezent erkennen sie sofort, wann jemand Beratung wünscht oder doch lieber ganz in Ruhe das Angebot auf sich wirken lassen möchte.

Obermaier in Grafing: Kompetenz und Exklusivität bei Mode

Im Zentrum der Beratungen stehen bei Obermaier die hohe Kompetenz in Modefragen und - für die Geschäftsleitung äußerst wichtig: die absolute Ehrlichkeit. "Lieber verkaufen wir ein Teil weniger, als dass einer unserer Kunden mit einem Kleidungsstück unser Geschäft verlässt, mit dem er nicht vollständig zufrieden ist, weil es nicht zu ihm passt oder richtig sitzt", führt Geschäftsführerin Elke Kellner dieses authentisch wirkende Grundprinzip in der Beratung aus. Überhaupt steht bei Obermaier der Kunde im Vordergrund. "Es geht um seinen individuellen Stil, seine Wünsche und seine Person“, erklären die Geschäftsführer den Fokus auf den Menschen im Mittelpunkt. 

Ganz selbstlos ist dieses Konzept freilich nicht: „Wenn der von uns eingekleidete Kunde durch seinen geschmackvollen Stil auffällt – gibt es denn bessere Werbung für uns?“ Angesichts der erfolgreichen ersten zehn Jahre Obermaier-Moden in Grafing blickt Franz Kellner optimistisch in die Zukunft. "Wir haben eine gute Grundlage geschaffen, mit der es sehr wahrscheinlich ist, dass wir für unsere Kunden auch in den nächsten Jahren da sein können." Die Modebewussten im Landkreis dürfte diese Prognose freuen.

Kontakt:

Modehaus Grafing
Marktplatz 4
85567 Grafing

Tel.: 08092 23 28 10
Fax: Fax: 08092 24 72 13
E-Mail: info@obermaier-moden.de

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 09.30 - 19.00 Uhr
  • Samstag 09.30 - 16.00 Uhr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Premiere nach der anderen
Das 17. Poinger Straßenfestival am Samstag, 24. Juni, bringt einiges Neues mit sich. Erstmals werden sechs Food-Trucks in der Hauptstraße Station machen und allerlei …
Eine Premiere nach der anderen
Flüchtlinge beenden Hungerstreik vor dem Ebersberger Landratsamt
Die Flüchtlinge, die vor dem Ebersberger Landratsamt in einen trockenen Hungerstreik getreten waren, haben diesen am Samstag beendet. Zuvor hatte eine …
Flüchtlinge beenden Hungerstreik vor dem Ebersberger Landratsamt
Poinger Polizei schnappt Autoknackerin (18) auf frischer Tat
Bei ihrem fünften Pkw-Aufbruch ist  eine 18-jährige Frau am Freitag gegen 0.45 Uhr von der Polizei geschnappt worden. Sie machte sich gerade im Ortsteil Grub über einen …
Poinger Polizei schnappt Autoknackerin (18) auf frischer Tat
Telekom: Der Ärger geht weiter
Der Ärger mit dem Festnetz- und Internetkonzern geht in die nächste Runde. Es geht um unseriöse Hausbesuche, Leitungsblockade und um unverschämte Mitarbeiter am Telefon. 
Telekom: Der Ärger geht weiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.