Auf der Rückseite dieses städtischen Gebäudes sollte ein Anbau entstehen. Dort ist aber ein Bolzplatz. Foto: sro

Rechnung ohne den Wirt gemacht

Grafing/Straußdorf - Wie ernst meint es die Stadt Grafing wirklich mit der Mitwirkung der Bürger bei der Dorferneuerung in Straußdorf?

Die Straußdorfer selbst sind wohl der Meinung: „Nicht ernst genug.“ Hat doch der Bauausschuss Pläne entwickelt, in ihrem Ort zusätzlichen Wohnraum zu schaffen und dabei den halben Bolzplatz im Dorfkern zu opfern, auf dem ganze Generationen der Lederkugel hinterhergerannt sind. Der Bauausschuss hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Die Straußdorfer zeigten sich nämlich wenig amüsiert von diesem Vorhaben. Konkret: „Die Straußdorfer waren absolut nicht begeistert“, berichtete Stadtrat Josef Pollinger (CSU) in der jüngsten Sitzung des Gremiums. Dort wurde eine Skizze vorgestellt, wie an das bereits bestehende städtische Haus in der Grafinger Straße 14 angebaut werden könnte.

Und schon aus der handschriftlichen Notiz wurde deutlich: „Wir befinden uns damit auf Höhe des Fußballtores“, erläuterte Christian Einhellig (FW). „Da kommen wir sehr schnell in Konflikt mit der Dorferneuerung.“

In der vorangegangenen Bauausschussitzung hatte das Gremium große Pläne. Vor allem Stadtrat Franz Frey (SPD) glaubte hier an den großen Wurf, weil das Grundstück in etwa 4000 Quadratmeter groß ist. Wenn man allerdings in Rechnung stellt, dass auf dem Gelände nicht weniger als 23 Parkplätze untergebracht werden müssen - unter anderem für die Fahrzeuge der Einsatzkräfte im nahen Feuerwehrhaus, dann schrumpft der Spielraum plötzlich fast gegen null.

„Es werden mehr Gelegenheiten auftauchen, wo wir günstigen Wohnraum schaffen können“, nahm SPD-Stadtrat Ernst Böhm die neue Situation fatalistisch hin. Der Anbau an das städtische Gebäude, begleitet von zahlreichen Wortmeldungen im Bauausschuss, ist damit vorerst vom Tisch.

Von Michael Seeholzer

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Amtsinhaberin bei Wahl verhindert
Eglharting – Barbara Kronester (53) aus Oberpframmern ist die neue Kreisbäuerin im Landkreis Ebersberg. Amtsinhaberin Andrea Huber aus Gelting war nicht zur …
Amtsinhaberin bei Wahl verhindert
Stilles Örtchen ruht in Frieden - noch
Ebersberg - Sollte es die Haushaltslage der Stadt erlauben, wird in die Aussegnungshalle auf dem Neuen Friedhof in Ebersberg eine WC-Anlage integriert. Geschätzte …
Stilles Örtchen ruht in Frieden - noch
Geburtenrekord um zwei Babys verfehlt
Poing - Beinahe wäre 2016 das Jahr mit dem Geburtenrekord in Poing geworden. Lediglich zwei Babys haben gefehlt, um die Höchstzahl von 2014 zu erreichen. Mit 191 …
Geburtenrekord um zwei Babys verfehlt
Razzia: Polizei stellt in Vaterstetten Unmengen an Waffen sicher
Poing - Die Polizei hat bei einem 63-jährigen Mann aus Baldham ein erhebliches Arsenal an unterschiedlichen Waffen und tausende Schuss Munition sichergestellt. Zum …
Razzia: Polizei stellt in Vaterstetten Unmengen an Waffen sicher

Kommentare