+
Löschroboter "First Attack" im Einsatz.

Großübung: Löschroboter im Einsatz

Aich - Der Landkreis Ebersberg führte eine Großübung mit über 100 Einsatzkräften und zahlreichen Feuerwehren durch. Dabei kam auch der neu entwickelte Löschroboter zum Einsatz.

Szenario war ein Brand nach einer Explosion in der Industrieanlage der RWE Dea.

Neben der Rettung mehrerer Verletzter lag der Schwerpunkt auf der Abschirmung der Umgebung der Anlage, also des Ortsteils Aich und des umgebenden Waldgebietes. Dabei kam der neu entwickelte Löschroboter der Feuerwehr Ebersberg zum Einsatz.

Torsten Müller, Mitglied der Ebersberger Feuerwehr, hat den Löschroboter für Einsätze in Tunneln, Tiefgaragen oder Industrieanlagen. Dadurch sollen die Gefahren für die Feuerwehrmänner minimiert werden.

Löschroboter im Einsatz - Feuerwehrübung im Landkreis Ebersberg

Löschroboter im Einsatz - Feuerwehrübung im Landkreis Ebersberg

Der ferngesteuerte Wasserwerfer nennt sich „First Attack“ und soll in Situationen zum Einsatz kommen, die für die Feuerwehrleute zu gefährlich sind. „Zum Beispiel könnte der Einsatzleiter bei einem Großbrand, bei dem oft sehr große Hitze ensteht, das Fahrzeug voran schicken und mit der Kamera die Gegebenheiten erkunden“, erklärt Müller. Die Kamera ist mit einem Laptop verbunden, der das Bild anzeigt.

Das Gerät verfügt über eine Selbstschutzeinrichtung, das bedeutet: „Wird es dem Roboter zu heiß, schlägt eine Kontrollleuchte auf der Fernsteuerung Alarm. Der Einsatzleiter muss dann einen Knopf betätigen und das Gerät kühlt sich mit Wasserdüsen selbst auf eine normale Temperatur ab“, sagt Müller.

mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Drei gemeldete Corona-Infektionen
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Drei gemeldete Corona-Infektionen
Schüsse in der Nacht lassen Poinger hochschrecken - Polizei tappt zunächst im Dunkeln
In der Nacht von Montag auf Dienstag haben sich mehrere Poinger bei der Polizei gemeldet, weil sie Schüsse gehört hatten. Stunden später war die Ursache klar.
Schüsse in der Nacht lassen Poinger hochschrecken - Polizei tappt zunächst im Dunkeln
Unfall bei Zorneding: Auto überschlagen, Fahrer betrunken
Das Auto lag auf dem Dach, der Fahrer ist seinen Führerschein zunächst los. Der Unfall geschah in einem Waldstück zwischen Harthausen und Zorneding.
Unfall bei Zorneding: Auto überschlagen, Fahrer betrunken
Corona-Tests im Landkreis Ebersberg: Volle Terminplaner bei Hausärzten
„Die rennen einem die Bude ein“, sagt eine Arzthelferin einer Praxis in Vaterstetten. Urlauber und „Freiwillige“ nutzen die Corona-Testoffensive des Freistaats.
Corona-Tests im Landkreis Ebersberg: Volle Terminplaner bei Hausärzten

Kommentare