Grüne wollen Gewerbe

Vaterstetten - charfe Kritik haben Vaterstettens Grüne an der Ortsplanung geübt. KOnkret: An der Nord-Ost-Tangente sei eine große Chance vertan worden, so Fraktionssprecher Robert Winkler gegenüber der EZ.

Nach dem Willen der CSU-Mehrheit solle ein Wohngebiet direkt angrenzend an die Nord-Ost-Tangente größtenteils auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Ziegltrum realisiert werden, obwohl jetzt schon an der bereits bestehenden Wohnbebauung gewerblich bedingte Immissionsrichtwertüberschreitungen bestünden. Dass die Nord-Ost-Tangente vor wenigen Jahren mit hohen Kosten realisiert worden sei, um den Konflikt von Wohnen und Verkehr zu entschärfen, scheine vergessen, so die Grünen. "Dafür führt man jetzt in unverantwortlicher Weise an die Umgehungsstrasse neue Wohnbebauung heran. Auch lässt die unmittelbare Nachbarschaft des zukünftigen Wohngebiets zu angrenzenden Gewerbebetrieben leider Konflikte in der Zukunft befürchten", so Winkler.

Vermeidbar wäre dies gewesen, sind sich die Grünen sicher, wenn der Gemeinderat ihrem Anliegen gefolgt wäre, im Plangebiet ein Mischgebiet auszuweisen mit nichtstörenden Gewerbebetrieben entlang der Nord-Ost-Tangente und lärmabgewandten, abgeschirmten Wohngebäuden dahinter.

Einem Schildbürgerstreich ähnele die von Grünen und SPD kritisierte Wohngebietsausweisung allerdings, wenn man sich die letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause vor Augen führe. In jener Sitzung sei mit großem Applaus ein von der Gemeinde in Auftrag gegebenes Einzelhandelsentwicklungskonzept vorgestellt worden (wir berichteten), das u.a. genau für den jetzt mit einem Wohngebiet zu überplanenden Bereich Fachmärkte vorschlage. Das Konzept halte den Standort entlang der Nord-Ost-Tangente gerade auch wegen der leistungsfähigen Verkehrsanbindung am nördlichen Ortseingang Vaterstettens für ideal zur Entwicklung als Fachmarktstandort, der den Einzelhandelsstandort auch für Kunden aus den benachbarten Gemeinden insgesamt attraktiver machen würde.

Für Gemeinderat Winkler und seine Fraktionskollegen hat sich die CSU entlarvt, "die immer wieder gerne mehr Gewerbe für Vaterstetten zur Erhöhung der Gewerbesteuerreinnahmen fordert, wenn es Ernst wird, aber kneift und lieber Wohngebiete an Umgehungsstraßen baut.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betreuungs-Schock in Ebersberg: Über 50 Kinder gehen leer aus
So schlecht sah es für Ebersberger Familien seit vielen Jahren nicht mehr aus: Nach Grafing ist nun auch in der Kreisstadt der Betreuungsnotstand ausgebrochen.
Betreuungs-Schock in Ebersberg: Über 50 Kinder gehen leer aus
Streit um parkende Fahrzeuge: 34-jährigem Autofahrer Messer in den Bauch gerammt
Ein 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Ebersberg hat einen Streit mit zwei Bauarbeitern mit schweren Verletzungen bezahlen müssen. Ihm wurde ein Messer in den Bauch …
Streit um parkende Fahrzeuge: 34-jährigem Autofahrer Messer in den Bauch gerammt
Werden Bäume für Kinderhaus gefällt? 
Die Gerüchteküche brodelt. Und es gibt ersten Widerstand. Werden Bäume für ein Kinderhaus gefällt?  Was wird aus dem Schulwäldchen in Vaterstetten? 
Werden Bäume für Kinderhaus gefällt? 
Gestürzt: Frau will 25 000 Euro von Grafinger Geschäft
Sie wollte für ihre Schwiegertochter ein Oberteil kaufen und brach sich beide Füße. Jetzt hat eine 70-Jährige ein Bekleidungsgeschäft in Grafing wegen mangelnder …
Gestürzt: Frau will 25 000 Euro von Grafinger Geschäft

Kommentare