Grünes Licht für Ostumfahrung

Grafing - Die Bürger Grafings (Landkreis Ebersberg) haben sich überraschend klar für eine Ostumfahrung ihrer Stadt entschieden.

Ein entsprechendes Ratsbegehren erhielt eine Mehrheit von 58,6 Prozent. Vorangegangen war am Samstagvormittag noch eine Demonstration von Befürwortern wie Umgehungsgegnern, bei der es zu tumultartigen Szenen kam. Vier Fuhrunternehmen aus dem Lager der Befürworter blockierten mit je drei Lastern zeitweise den Marktplatz, die Umgehungsgegner luden derweilen zu einem Standkonzert im Zentrum. Jetzt wollen sich die Fraktionen bemühen, in den kommenden Wochen das Porzellan zu kitten, das zertrümmert wurde. Die Umgehung steht am morgigen Dienstag auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein paar Ideen, aber keine Lösung
Die Stellplatzsituation in Markt Schwaben ist unzureichend. In vielen Siedlungen gibt es zu wenig Platz für Pkw.  Mit einer neuen Satzung will der Gemeinderat das …
Ein paar Ideen, aber keine Lösung
Umweltbewusst bis in den Tod
Nach dem Tod noch etwas für die Umwelt tun: Geht das überhaupt? Manfred Zoss (56) aus Ebersberg hat darauf eine Antwort gefunden. Er produziert voll biologisch abbaubare …
Umweltbewusst bis in den Tod
Maximilian aus Ebersberg
Zufrieden und glücklich: Familie Ciurak aus Ebersberg strahlt. Dazu hat sie auch allen Grund. Maximilian ist da, nach Solomia das zweite Kind von Alla Budnichenko-Ciurak …
Maximilian aus Ebersberg
Moosach will Bauland für Einheimische schaffen
„Unter 500 Euro pro Quadratmeter bekommt man in Moosach kaum etwas“: Bürgermeister Eugen Gillhuber und der Gemeinderat wollen das ändern. Sie wollen, dass junge …
Moosach will Bauland für Einheimische schaffen

Kommentare