+
Eine kleine Baustelle in der Eberhardstraße war schuld am Ebersberger Verkehrschaos.

Am Montagmorgen

Das war der Grund für das Ebersberger Verkehrschaos

  • schließen

Ebersberg - Am Montagmorgen ging es nur noch im Schneckentempo vorwärts. Wer das Pech hatte, nach oder durch Ebersberg fahren zu müssen, brauchte deutlich mehr Geduld als sonst. Schuld waren Reparaturarbeiten an Wasserleitungen in der Eberhardstraße.

"Keinen Tag zu früh“ seien die erledigt worden, bei Minustemperaturen hätte es sonst zum Wasserrohrbruch kommen können, erklärt Ulrich Proske von der städtischen Wasserversorgung. „Die blöde Eberhardstraße, wenn man da auch nur die kleinste Sache richtet, herrscht ein Chaos“, erklärte er den Verkehrsinfarkt, der bis zum Montagmittag andauerte.

Eigentlich hätte die Straßendecke schon am Sonntag verschlossen werden sollen, da der Beton wegen der kalten Temperaturen jedoch nicht aushärten wollte, musste die beauftragte Firma am Montag nochmals nachbessern. Zunächst mit einer Übergangslösung: Der verwendete Kaltasphalt muss im Frühjahr ausgetauscht werden, sobald die Temperaturen eine Heißasphaltierung erlauben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Kirchseeon - Zwei Projekte, um jugendlichen Flüchtlingen, die meist ohne Angehörige unterwegs waren, eine Ausbildung zu ermöglichen, laufen aktuell im Landkreis …
Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Aldi darf, Norma nicht
Vaterstetten - Weil die Bebauungspläne unterschiedlich sind, behandelt die Gemeinde die nebeneinander liegenden Discounter Aldi und Norma auch ungleich. Der eine darf …
Aldi darf, Norma nicht
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Hohenlinden/Forstern - Die Mittelschule Forstern will zum kommenden Schuljahr die Offene Ganztagsschule einführen. Das Projekt steht und fällt mit dem Interesse der …
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Felizitas aus Anzing
Da strahlen sie, die frisch gebackenen Eltern, sie können ihr Glück kaum fassen. Deshalb haben Karin und Ludwig Ostermair aus Anzing ihr erstes Kind auch Felizitas …
Felizitas aus Anzing

Kommentare