1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Hallo Ebersberg

Moosacher spenden 10.000 Euro 

Erstellt:

Kommentare

Michael Eisenschmid (1. Bürgermeister), Andrea Hinterwaldner (3.Bürgermeisterin) und Martin
 Strobl (2.Bürgermeister) überreichen einen Scheck mit Spendengeldern an die Stadt Bad Neuenahr/Ahrweiler im Hochwasserkatastrophengebiet Ahrtal
Michael Eisenschmid (1. Bürgermeister), Andrea Hinterwaldner (3.Bürgermeisterin) und Martin Strobl (2.Bürgermeister) überreichen einen Scheck mit Spendengeldern an die Stadt Bad Neuenahr/Ahrweiler im Hochwasserkatastrophengebiet Ahrtal © Kees

2002 war Moosach vom Hochwasser betroffen. Keine Frage, dass man etwas für die Hochwasseropfer in Rheinland-Pfalz machen möchte

Moosach – „Wir können gut nachempfinden, wie sich die Menschen im Ahrtal fühlen,“ betont Moosachs Bürgermeister Michael Eisenschmid. Denn: viele Moosacher erinnern sich gut an das Hochwasser, das die Gemeinde 2002 heimgesucht hatte, mit unangenehmen Gefühlen freilich. Damals bekam Moosach reichlich Unterstützung, Geldund Sachspenden für den Wiederaufbau. Grund genug, nun etwas für die Menschen im Hochwasserkatastrophengebiet im Ahrtal zu tun. Vergangenen Herbst startete man einen Spendenaufruf für das Gebiet.

Knapp 9.700 Euro kamen zusammen. Vom Gemeinderat auf 10.000 Euro aufgerundet wird das Geld an die Stadt Bad Neuenahr/Ahrweiler gespendet. „Der dortige Stadtkämmerer hat uns zugesagt, dass das Geld zu 100 Prozent an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe weitergegeben wird,“ so der Bürgermeister, der gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern symbolisch einen Scheck über 10.000 Euro an die Stadt Bad Neuenahr/Ahrweiler überreichte. Kees

Auch interessant

Kommentare