1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Hallo Ebersberg

Im Einrichtungsverbund wird wieder gefeiert 

Erstellt:

Von: Christian Schäfer

Kommentare

Open Air im einrichtungsverbund Steinhöring
Feiern mit unverwechselbarem Flair – das gibt es eindlich wieder im Einrichtungsverbund Steinhöring © privat

Im Einrichtungsverbund Steinhöring findet am 2. Juli die Jumbofahrt und ein großes Open Air statt.

Steinhöring – Die Freude im Einrichtungsverbund ist riesengroß! Nach zwei Jahren Corona-Pause ist es wieder so weit: am ersten Juli-Samstag lädt der Einrichtungsverbund Steinhöring zu einem der größten und bekanntesten Musik-Events des Landkreises ein. Hier, wo Menschen mit Behinderung wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen, sorgen Live-Bands ab 16 Uhr für einen unvergesslichen langen Abend – Musik non stop auf zwei Bühnen bis Mitternacht, bei freiem Eintritt.

Bereits um 11 Uhr treffen sich Motorrad-Gespanne auf dem Gelände des Einrichtungsverbunds zur Jumbofahrt und unternehmen dann gemeinsam mit den Menschen mit Behinderung mehrmals ca. 30minütige Touren durch den südlichen Landkreis Ebersberg. Die gelungene Mischung aus Festivalatmosphäre, einer vielfältigen Bandauswahl und dem ungezwungenen Ambiente auf dem Gelände machen das Steinhöringer Open Air zu einem idealen Ort, um Freunde zu treffen, zu tanzen und mit der ganzen Familie eine Sommerparty zu feiern. Das Festival startet mit Rudi Baumann and Friends: „No covers“ - das ist die Devise der im Jahr 2014 gegründeten Band. Es gibt Ausflüge in den Blues, Funk, Rockabilly oder Rock, die zusammen mit den wechselnden Instrumentierungen für ein abwechslungsreiches, dynamisches Programm sorgen mit dem Ziel, die Stimmungen und Gefühle der Songs so nah wie möglich an das Publikum heranzubringen. Um 17.30 Uhr ist dann ein ganz besonderes Schmankerl zu hören: die Musiker*innen der EVS-eigenen Band „Das Rote Motorrad“ rocken mit ihrem unverwechselbaren Sound die Bühne und reißen die Menschen im Publikum mit. Ab 19 Uhr tritt der oberösterreichische Hot Pants Road Club auf. Kunststück und Kristallisationspunkt sind die Verschmelzung populärer Musikstile wie Funk, Soul und Pop mit einer konzertanten Performance-Ästhetik. Um 20.30 Uhr darf sich das Publikum auf die Gruppe Saltbrennt aus Innsbruck freuen – Saltbrennt heißt so viel wie „Selbstgebrannt“ und steht für selbstgemachte Musik mit Anleihen in Blues, Funk und Volksweisen, verfeinert mit verschiedensten Genre- Aromen und einem Hauch Männergesangs-verein.

Das Alpingroove-Quartett besticht mit musikalischer Raffinesse und 4-stimmigen Charme auf Englisch, Deutsch und Tirolerisch. Jamaram schließlich ist ab 22 Uhr auf der großen Bühne sicher der Höhepunkt des Abends. Ihre Tour „20 years live“, die deutschlandweit und darüber hinaus unterwegs ist, stationiert an diesem Abend in Steinhöring. Auch im 21. Jahr der ereignisreichen Bandhistory lassen sich JAMARAM, nach jahrelangem Roadtrip längst zur Zirkusfamilie zusammengeschweißt, in keine Genre-Schublade pressen. Inspiriert von Reisen und Tourneen in über 20 Ländern, gibt es ausgehend vom Grundkanon Reggae und Dub in der explosiven Liveshow on Top noch Ska, Latin, Pop und Balkanbeats auf die Ohren. Nach über 2.000 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt geht’s jetzt outta space – To The Moon And The Sun! Wie immer werden die Besucher wieder mit abwechslungsreichen Speisen verwöhnt. Ein kleiner Markt, unter anderem mit verschiedenen Infoständen über weitere Projekte und Freizeit-Aktivitäten des Einrichtungsverbundes, trägt außerdem zur angenehmen Festival-Atmosphäre bei. Nähere Informationen gibt es beim Einrichtungsverbund Steinhöring, Münchener Straße 39, 85643 Steinhöring, Tel.: (0 80 94) 18 20, Internet unter der Adresse www.evs-steinhoering.de. red

Auch interessant

Kommentare