1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Hallo Falke

Bald Radstationen in Poing?

Erstellt:

Von: Gerhard Fuhrmann

Kommentare

Noch in diesem Jahr sollen die MVG-Räder zum Ausleihen bereitstehen Radstation Poing
Noch in diesem Jahr sollen die MVG-Räder zum Ausleihen bereitstehen © PantherMedia/fizkes

Lieferschwierigkeiten verzögern das Aufstellen der MVG-Radstationen. Dennoch will die Gemeinde noch heuer die Räder zur Verfügung stellen

Poing – In der Sitzung im Juni 2019 beschloss der Poinger Gemeinderat einstimmig die „Einführung des Fahrradverleihsystems MVG Rad“ und beauftragte die Verwaltung mit den nötigen Planungen. Im Juli beschlossen die Räte in der Gemeinderatsitzung, dass die Zweckvereinbarung mit der Landeshauptstadt München „zur Koordination des Einsatzes von Mieträdern in der Region beider Gebietskörperschaften“ sowie der dazugehörenden „Durchführungsvereinbarung für die Errichtung und den Betrieb von MVG Rad Stationen in Poing“ abgeschlossen wird.

Festgelegt sind die vier Standorte: Bahnhof Nord/südlicher Marktplatz (zehn Räder), Bergfeldsee/Bergfeldstraße zwischen W5/W6 und Gewerbegebiet EBV/Avnet (jeweils fünf Räder) sowie Wildpark (zehn Räder). „Die sollen nun auch in diesem Jahr aufgestellt werden“ gab Bürgermeister Thomas Stark in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. Das Projekt hat sich nach einer Mitteilung der Stadtwerke „wegen Ressourcen-Engpässen auf dem Weltmarkt leider etwas verzögert und die ersten Stelen können in der zweiten Oktober-Hälfte geliefert und montiert werden“.

Da wegen diesen Verzögerungen die entsprechenden Tiefbauarbeiten seitens der Gemeinde noch nicht begonnen wurden, verschiebt sich die Umsetzung der Maßnahme – soll aber in diesem Jahr noch abgeschlossen werden. Wenn es dann so weit, kostet die Leihgebühr des MVG-Rades acht Cent die Minute. - fu

Auch interessant

Kommentare